5/7 Apple MacBook Air im Test : Mehr weniger von allem

, 282 Kommentare

Messungen

Leistung

Die Systemleistung ist auch bei Notebooks wichtig, insbesondere bei Geräten, die für mehrere Einsatzzwecke gedacht sind. Deshalb wird die Geschwindigkeit der Komponenten mit synthetischen Benchmarks und mit unterschiedlichen Spielen ermittelt.

TrueCrypt

TrueCrypt ist ein Open-Source-Verschlüsselungstool, mit dem sich auch spezielle CPU-Fähigkeiten wie AES-Befehlssätze oder mehrere Prozessorkerne gut testen lassen. Prozessoren, die dieses Merkmal aufweisen, erreichen im Schnitt vier- bis achtmal so hohe Werte. Zu den CPUs mit AES gehören unter anderem alle „Sandy Bridge“-Prozessoren der i5- und i7-Familie.

Download: TrueCrypt

Truecrypt 7.0a - AES
    • Lenovo Thinkpad X201 (Core i5-540M, GMA HD, HDD)
      1.200
      Hinweis: circa
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      459
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      392
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      210
    • HP ProBook 5320m (Core i5-450M, GMA HD, SSD)
      196
    • HP ProBook 5320m (Core i3-350M, GMA HD, HDD)
      179
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      86

Wenig überraschend ist die das Resultat des TrueCrypt-Benchmarks. Durch den Fokus auf Sparsamkeit zeigt sich hier ganz deutlich, dass der verbaute Core-2-Duo-Prozessor wenig leistungsfähig ist. Selbst die kleinsten CPUs der ersten Core-Generation aus dem Hause Intel sind hier mehr als doppelt so schnell.

CineBench

Mit CineBench lassen sich sowohl die Leistung eines einzelnen Prozessor-Kerns als auch die des ganzen Prozessors testen. Zusätzlich wird auch die Geschwindigkeit der Grafikkarte in einem separaten Test gemessen. Als Basis des Testprogramms dient Maxons 3D-Software Cinema 4D.

Download: CineBench

Cinebench R10
Angaben in Punkten
  • 1-CPU:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      5.072
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      4.461
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      3.560
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      2.021
  • X-CPU:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      17.945
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      16.153
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      8.083
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      4.006
  • OpenGL:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      5.793
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Intel HD 3000, HDD)
      5.628
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      5.072
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      4.728
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      3.992
Cinebench R11.5
Angaben in Punkten
  • 1-CPU:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      1,23
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      1,14
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      0,56
  • X-CPU:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      5,49
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      4,64
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      1,05
  • OpenGL:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      24,97
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      24,94
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      12,44
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Intel HD 3000, HDD)
      10,79

Auch beim CineBench sind die Ergebnisse wenig überraschend. Während die Leistung in den Prozessortests indiskutabel ist, kann zumindest der verbaute Grafikchip von Nvidia noch halbwegs mithalten. Im direkten Vergleich mit der integrierten Grafik in Intels „Sandy Bridge“-Prozessoren hat der 320M je nach Benchmark-Version sogar die Nase vorn.

Geekbench

Geekbench ist ein plattformübergreifender Benchmark, die Prozessorleistung und Geschwindigkeit des Speichers berücksichtigt. Ein mit 1,6 Gigahertz getakteter PowerMac G5 würde eine Wertung von 1.000 erreichen.

Geekbench
Angaben in Punkten
  • Score:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      2.726

Das Ergebnis liegt rund 300 Punkte unter dem eines MacBook Air mir der 2,13 Gigahertz schnellen Core-2-Duo-CPU. Zum Vergleich: Ein aktuelle MacBook Pro mit Intels Core i5-2415M erreicht etwa 6.500 Punkte.

Xbench

Ein reines Mac-OS-Programm ist Xbench. Zwar ist dieser Benchmark schon etwas älter, im Gegensatz zu anderen Testprogrammen für diese Plattform berücksichtigt Xbench hingegen nahezu alle verbauten Komponenten und gibt neben einer Gesamtwertung auch einzelne Ergebnisse aus.

Xbench
Angaben in Punkten
  • Gesamt:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      160,61
  • CPU:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      131,79
  • Speicher:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      183,55
  • Disk:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      223,07
  • Quartz Graphic:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      141,85
  • OpenGL Graphic:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      115,93

Hier profitiert das MacBook Air von seinem schnellen Speicher und der verbauten SSD. Prozessor und Grafikchip erreichen bestenfalls unterdurchschnittliche Werte, die auch von anderen Benchmarks bestätigt werden.

AJA System Test

Mit dem AJA System Test wird unter anderem die Arbeitsgeschwindigkeit von Festplatten gemessen. In diesem Fall wird eine zwei Gigabyte große Datei gelesen und geschrieben.

AJA System Test - SSD-Geschwindigkeit
  • Read:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      194,7
  • Write:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      176,9

Im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten arbeitet die verbaute, 256 Gigabyte große SSD deutlich schneller. Allerdings ist auch klar zu erkennen, dass es sich um kein Modell der neusten Generation handelt, die teils deutlich höhere Übertragungsraten erreichen.

StarCraft 2

Mit StarCraft 2 hat Blizzard einen Klassiker der Echtzeitstrategie neu aufgelegt. Dabei zeigt sich die verwendete Engine als sehr anpassungsfähig. Durch zahlreiche Optionen kann die Grafik auch an schwächere Systeme angepasst werden. Gerade bei vielen Einheiten werden dann aber schnellere Komponenten gefordert. Zur Ermittlung der Leistung wurde die erste Mission der Kampagne ausgewählt.

StarCraft 2 – 1.280 x 800
  • Minimale Details:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      65
  • Maximale Details:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      14
StarCraft 2 – 1.440 x 900
  • Minimale Details:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      62
  • Maximale Details:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      11

Wer sein MacBook Air zwischendurch für die ein oder andere Partie nutzen will, sollte dies maximal mit mittleren Detail- und Qualitätseinstellungen tun. Und selbst dann kann es bei vielen Einheiten schon zu Einbrüchen bei der Bildwiederholrate kommen. Mit minimalen Details läuft das Spiel hingegen in allen Situation flüssig.

Auf der nächsten Seite: Akkulaufzeit