6/7 Apple MacBook Air im Test : Mehr weniger von allem

, 282 Kommentare

Akkulaufzeit

Auf den ersten Blick versprechen die verbauten Komponenten im Zusammenspiel mit dem fest verbauten 50 Wattstunden-Akku lange Laufzeiten. Andererseits können Prozessor und Grafikchip unter Vollast schon über 30 Watt verbrauchen, was schon binnen weniger als zwei Stunden für leere Energiespeicher sorgen kann.

Da das üblicherweise für die Akku-Laufzeiten verwendete Programm Battery Eater 2.7 nicht für Apples Mac OS verfügbar ist, wird lediglich mehrfach ein Praxistest durchlaufen. Dieser besteht aus einfachen Aufgaben wie dem Verfassen von Texten, dem Surfen im Internet (ohne Flash-Inhalte) sowie einigen Leerlaufphasen. Die Bildschirmhelligkeit ist dabei auf circa 140 cd/m² eingestellt, das WLAN-Modul die ganze Zeit über aktiviert.

Akku
Angaben in Stunden, Minuten
  • Praxistest:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      3:15
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      3:37
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      6:33
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      7:24

Es zeigt sich, dass das konsequente Verbauen von verbrauchsarmen Komponenten der Laufzeit zugute kommt. Im Praxistest erreicht das MacBook Air eine Laufzeit von fast siebeneinhalb Stunden, unter optimierten Umständen – Verringerung der Display-Helligkeit, deaktiviertes WLAN – ist auch die Marke von zehn Stunden fast zu erreichen.

Allerdings wird diese Laufzeit auch durch den Verzicht auf bestimmte Dinge erkauft. So verringert das häufige Aufrufen von Internetseiten mit Flash-Inhalten die Betriebszeit abseits einer Steckdose spürbar, auch andere – teilweise wenig leistungsfordernde – Dinge belasten die Batterie stark.

Lautstärke

Durch die geringe Bauhöhe muss der verbaute Lüfter mit einer hohen Umdrehungszahl arbeiten. In der Regel ist dies ein gutes Zeichen für einen lauten und störenden Betrieb unter Vollast.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Leerlauf:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      28,0
      Hinweis: Lüfter läuft permanent
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      30,0
      Hinweis: Lüfter läuft permanent
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Intel HD 3000, HDD)
      31,0
      Hinweis: Lüfter läuft permanent
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      32,0
      Hinweis: Lüfter läuft permanent
  • Vollast:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      41,0
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      42,0
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      43,0
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      47,0

In der Praxis trifft dies dann aber nur teilweise zu. Zwar sind die gemessenen 42 Dezibel unter vollen Touren durchaus laut, aufgrund der erzeugten Frequenzen des Lüfters handelt es sich aber eher um ein störendes Rauschen. Konzentriertes Arbeiten ist so noch halbwegs möglich. Im Leerlauf ist der permanent drehende Lüfter quasi nicht zu vernehmen, 28 Dezibel sprechen hier für sich.

Temperatur

Durch die extrem kompakte Bauform erwärmt sich das Gehäuse – nicht zuletzt durch das verwendete Material – schon im Leerlauf spürbar. Allerdings liegen alle ermittelten Temperaturen deutlich unter dem kritischen Bereich, der sehr negative Auswirkungen auf die Lebenserwartung der verbauten Komponenten hätte.

Temperatur
Angaben in °C
  • Höchster Wert Oberseite, Leerlauf:
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      21,6
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Intel HD 3000, HDD)
      28,3
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      29,8
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      30,9
  • Höchster Wert Unterseite, Leerlauf:
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      22,4
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      26,1
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Intel HD 3000, HDD)
      26,6
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      28,0
  • Höchster Wert Oberseite, Last:
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      27,8
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      30,0
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      37,8
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      39,0
  • Höchster Wert Unterseite, Last:
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      30,3
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      31,2
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      34,3
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      35,4
  • Höchste gemessene Temperatur:
    • Apple MacBook Air (C2D SL9400, Geforce 320M, SSD)
      38,9
      Hinweis: Blende Luftauslass
    • Asus N53SV (Core i7-2720QM, Geforce 540M, HDD)
      53,4
      Hinweis: Luftauslass
    • Schenker XMG A701 (Core i7-2630QM, Geforce 540M, HDD)
      56,3
      Hinweis: Luftauslass
    • Acer Aspire Timeline X 5820TG (Core i5-480M, HD6550M, HDD)
      58,2
      Hinweis: Luftauslass

Bei Raumtemperatur – circa 21 Grad – erwärmt sich die Oberseite des MacBook Air im Leerlauf auf durchschnittlich rund 28 Grad. Auf Höhe der Handballenablage sind die gemessenen Werte deutlich geringer als oberhalb der Tastatur, hier wird die warme Luft aus dem Gerät befördert.

Unter Vollast steigt die Temperatur dann sehr schnell auf im Schnitt 30,5 Grad. Wie auch im Leerlauf ist das Gehäuse am Luftauslass zwischen den beiden Display-Scharnieren spürbar wärmer als an den anderen Messpunkten. Hier werden in der Spitze 37,8 Grad erreicht.

Ein in beiden Situationen sehr ähnliches Bild ergibt sich an der Unterseite des Notebooks. Im Leerlauf werden hier zwischen knapp 27 und 28 Grad erreicht, bei rechenintensiven Aufgaben steigen die Werte dann auf bis zu rund 35 Grad. Wer das MacBook Air auf dem Schoß betreibt, muss sich bei diesen Temperaturen kaum Sorgen um besorgniserregende Temperaturen machen.

Da der Luftauslass unterhalb einer Blende zwischen den beiden Scharnieren liegt, kann nicht direkt an diesem Punkt gemessen werden. In unmittelbarer Nähe beträgt die Temperatur allerdings nur knapp 39 Grad, ein ebenfalls guter Wert.

Auf der nächsten Seite: Im Alltag