News : HTC überholt Nokia beim Börsenwert

, 38 Kommentare

Der erst vor knapp 14 Jahren gegründete Smartphone-Hersteller HTC hat am gestrigen Tage Nokia in puncto Börsenwert überholt. Zu Börsenschluss betrug der Wert des taiwanischen Unternehmens 33,8 Milliarden US-Dollar, Nokia lag bei 33,6 Milliarden.

Allein in diesem Jahr konnte HTC etwa 33 Prozent zulegen, nicht zuletzt aufgrund des erfolgreichen Geschäftsjahres 2010. Laut Bloomberg konnte das Unternehmen seine Auslieferungen in den letzten Jahren verdreifachen, 2010 waren es im Vergleich zu 2009 mehr als doppelt so viele Smartphones.

In der Entwicklung der Börsenwerte spiegeln sich neben den Erwartungen der Analysten für die Zukunft auch die wirtschaftlichen Ergebnisse der vergangenen Monate wieder. Hier konnte Nokia Ende Januar zwar im Vergleich zu 2009 bessere Zahlen vorlegen, die Konkurrenz stand und steht trotzdem besser da. Die Umsatzrendite – eine der wichtigsten Kennziffern – der Finnen betrug im vierten Quartal 2010 lediglich sieben Prozent, bei HTC war sie mit 16 Prozent mehr als doppelt so hoch.

Zumindest in absehbarer Zeit dürfte die Entwicklung anhalten. Zahlreiche Analysten empfehlen derzeit den Kauf von HTC-Aktien, während bei Nokia überwiegend zum Abstoßen der Wertpapiere geraten wird. Während die Taiwaner nicht zuletzt von starken Android-Wachstum profitieren dürften, wird es bei Nokia nach eigenen Angaben noch bis 2013 dauern, bis die Umstrukturierungen abgeschlossen sind und man vom Umstieg auf Windows Phone 7 profitieren könne.