News : LG startet SoC-Produktion

, 23 Kommentare

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG wird künftig für einige seiner Produkte nicht mehr auf SoCs (System-on-a-Chip) anderer Hersteller zurückgreifen, sondern eine eigene Fertigung für diese Komponente starten.

Dies geht zumindest aus einer von ARM veröffentlichten Pressemitteilung hervor, laut der LG sich die Lizenzrechte an den Prozessoren der Cortex- und den GPUs der Mali-Familie gesichert hat. Damit kann LG nun unter anderem auf die häufig verwendeten CPUs der Reihe Cortex-A9 und ab dem kommenden Jahr zusätzlich auch auf den dann erscheinenden Cortex-A15-Prozessor zurückgreifen. Eingesetzt werden sollen die SoCs dann unter anderem in Smartphones, Tablets und Fernsehern. Bislang verwendet LG für diese Geräte Produkte von Nvidia oder Texas Instruments, kann zukünftig dann aber, wie zum Beispiel Samsung, auf eine Eigenentwicklung zurückgreifen.