News : Steht Samsung vor Verkauf der Festplattensparte?

, 98 Kommentare

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge zieht der südkoreanische Elektronikgigant Samsung den Verkauf seiner Festplattensparte in Betracht. Da das Geschäft mit den Massenspeichermedien Verluste einfahre, erwäge man einen Verkauf, mit dessen Erlös man in neue Wachstumsmärkte investieren könnte.

In dem Bericht heißt es weiter, dass Samsung dabei eine Summe von 1,5 Milliarden US-Dollar ins Auge fasse. Als potentieller Käufer wird zugleich der kalifornische Konzern Seagate genannt, der neben Marktführer Western Digital zu den größten der Branche zählt.

Der Bericht über diese vermeintlichen Überlegungen seitens Samsung basiert offenbar auf den Aussagen einer einzelnen Person aus Industriekreisen und ist somit zunächst mit Vorsicht zu genießen. Eine offizielle Stellungnahme zu diesem Thema seitens der Unternehmen gibt es derzeit noch nicht.