News : Twitter zeigt Interesse an TweetDeck

, 9 Kommentare

Der Micro-Blogging-Dienst Twitter hat einem Bericht des Wall Street Journal zufolge Interesse an einer Übernahme von TweetDeck. Diese Firma bietet eine gleichnamige Software für zahlreiche Plattformen an, die neben Twitter zahlreiche andere soziale Netzwerke und Dienste unterstützt.

TweetDeck gehört zu den beliebtesten Drittanbieterprogrammen zum Versenden und Empfangen von „Tweets“. Rund 8,5 Millionen der täglich etwa 155 Millionen Nachrichten werden darüber versendet. Im Gegensatz zu den von Twitter selbst entwickelten Applikationen und der Desktop-Oberfläche bietet TweetDeck deutlich weitreichendere Funktion wie etwa die Verwaltung mehrerer Twitter-Konten. Dies dürfte auch einer der Gründe für das Interesse des Dienstbetreibers sein, der etwa 50 Millionen US-Dollar geboten haben soll. Erst Mitte März hatte Twitter die Richtlinien für Anbieter von alternativen Clients deutlich verschärft, in erster Linie aus Gründen einer auf allen Plattformen möglichst einheitlichen Oberfläche und Bedienung.