News : Sockel LGA 2011 und verschiedene X79-Mainboards

, 44 Kommentare

Bereits gestern konnten wir ein Gigabyte-Mainboard mit Intels neuem High-End-Chipsatz X79 fotografieren. Mit dem offiziellen Beginn der Messe sind heute auch die Modelle anderer Hersteller an den Ständen und bei Intel zu sehen. Außerdem bot sich nun die Gelegenheit, den monströsen Sockel LGA 2011 bildlich festzuhalten.

Die Mainboards unterstützen Intels kommende „Sandy Bridge E“-Prozessoren und bieten unter anderem PCI Express 3.0, das aber in erster Linie eingesetzt wird, um den immer größer werdenden Datenverkehr von Speicherlösungen besser verwalten zu können.

Sockel LGA 2011
Sockel LGA 2011

Denn der X79-Chipsatz ist bekanntlich nur ein Ableger aus der Server-Sparte, in der der „Patsburg“-PCH als C600-Chipsatz eingesetzt wird. Dafür bietet der Chipsatz bis zu zehn SATA-Ports mit 6 Gbit/s und umfangreiche SAS-Unterstützung an. Aufgrund des Quad-Channel-Speicherinterfaces der Sandy-Bridge-E-Prozessoren kommen nur vier oder acht Speicherslots in Frage. Wohl aus Platzgründen haben sich die Hersteller bislang bei allen Modellen für die Minimalvariante entschieden.

X79-Mainboards verschiedener Hersteller