News : Dell präsentiert Streak 10 Pro

, 23 Kommentare

Dell hat in China das erste hauseigene Tablet auf Basis von Android „Honeycomb“ der Öffentlichkeit präsentiert. Das Streak 10 Pro wird vorerst auch nur dort erhältlich sein, Termine oder Preise für den europäischen Markt gibt es bislang noch nicht.

Aus technischer Sicht gibt es kaum Unterschiede zu den anderen bisher bekannten „Honeycomb“-Tablets wie beispielsweise dem Motorola Xoom. Dementsprechend verbaut Dell einen Tegra-2-SoC mit zwei CPU-Kernen mit einem Takt von jeweils einem Gigahertz, ein 10,1 Zoll großes Display mit 1.280 × 800 Pixeln und Gorilla-Glaß-Schutz, einen ein Gigabyte fassenden Arbeitsspeicher sowie 16 Gigabyte internen Speicher in der Grundkonfiguration.

Dell Streak 10 Pro

Weiterhin befinden sich in dem Aluminiumgehäuse ein Slot für SD-Karten, zwei Kameras – fünf Megapixel auf der Rückseite, zwei auf der Vorderseite – sowie ein Modul für WLAN „n“ und Bluetooth. Das zum Einsatz kommende Android 3.1 wird entgegen früheren Spekulationen – erste Details wurde bereits im Mai genannt – nicht mit Dells Stage-Aufsatz erweitert. Stattdessen setzt der US-amerikanische Hersteller auf einige spezielle Widgets, die die Bedienung erleichtern sollen.

Neben einem speziellen Dock Connector findet man auch einen Micro-USB-Port, der allerdings nur für den Datentransfer vorgesehen ist. Der 24-Wattstunden-Akku – laut Dell sind damit maximal zwölf Stunden Betrieb möglich – wird über den Dock Connector geladen. Für diesen Anschluss soll es in den kommenden Wochen unter anderem ein Dock sowie einen Adapter mit mehreren Anschlüssen, darunter ein HDMI-Ausgang, geben. In China wird das 13 Millimeter dicke und 727 Gramm schwere Streak 10 Pro umgerechnet knapp 330 Euro kosten.