News : „AMD Radeon“-Arbeitsspeicher im Handel aufgetaucht

, 139 Kommentare

Das „Radeon“-Logo von AMD steht bisher eigentlich nur für Eines: Grafikkarten. In Asien ist jetzt im freien Handel jedoch erstmals auch DDR3-Arbeitsspeicher aufgetaucht, der vom einzelnen Chip bis hin zu einem Sticker komplett von AMD verziert ist.

Auf der Homepage bestätigt der Konzern Module unter dem eigenen Radeon-Logo. Demnach sind aktuell zwei Serien im Markt anzutreffen, DDR3-1333 für den „Entertainment“-Markt sowie DDR3-1600 für „ULTRAPRO Gaming“-Einsatz. Eine dritte Serie „Enterprise“ soll in Kürze enthüllt werden. Alle Module werden einzeln mit der Kapazität von 2 GByte angeboten.

AMD Radeon Memory

In Japan kostet ein 2 GB DDR3-1333-Riegel von Radeon Memory derzeit 1.570 Yen – umgerechnet knapp 14 Euro. Ob die Speichermodule auch hierzulande in den Handel kommen, ist unbekannt.