News : Auch T-Mobile USA unterstützt Samsung

, 47 Kommentare

Ende vergangener Woche sorgte der größte US-amerikanische Mobilfunkanbieter Verizon mit einer klaren Positionierung pro Samsung im Streit mit Apple für einiges Aufsehen, da es sich um die erste Stellungnahme diese Art handelte. Nun hat sich aber auch T-Mobile USA klar für eine der beiden Parteien ausgesprochen.

Wie auch schon bei Verizon handelt es sich dabei um Samsung. In einer beim zuständigen Bezirksgericht im kalifornischen San Jose eingebrachten Stellungnahme begründet die Tochter der Deutschen Telekom ihre Haltung mit wirtschaftlichen Folgen für das eigene Unternehmen sowie dem Interesse der Öffentlichkeit. Mit diesen beiden Punkten hatte auch Verizon argumentiert.

Laut T-Mobile USA seien das Galaxy Tab 10.1 sowie das Galaxy S 4G wichtig für das Weihnachtsgeschäft und in der Kürze der Zeit nicht gleichwertig durch andere Geräte zu ersetzen. Würde man beide Geräte nicht in der traditionell für den Handel wichtigen Vorweihnachtszeit anbieten können, hätte dies gravierende Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg. Zudem wäre ein Vertriebsverbot für diese beiden Modelle gegen das Interesse der Kunden.

Hintergrund ist eine Patentklage seitens Apple. Der iPhone-Hersteller wirft dem Konkurrenten aus Südkorea vor, mit einigen Geräten – darunter die beiden genannten – gegen ein Software-Patent zu verstoßen. Deshalb solle das Gericht den Vertrieb der betroffenen Modelle verbieten.