News : Arbeitet Nokia an Linux-basiertem Smartphone-OS?

, 72 Kommentare

Aus den Reihen taiwanischer Handyhersteller dringen Gerüchte, dass Nokia parallel zur Windows-Phone-7-Strategie im Premium-Segment an einem neuen, auf Linux basierenden Betriebssystem für günstige Smartphones im Bereich von 100 bis 150 US-Dollar arbeite, das in diesem Preissegment Symbian ersetzen soll.

Ob dies, sollten die Gerüchte stimmen, das endgültige Ende für Symbian bedeuten würde, ist aber keineswegs sicher. Zwischen dem kolportierten Preissegment für das neue Linux-Betriebssystem und Windows Phone 7 wäre schließlich noch Spielraum für neue Symbian-Geräte, sofern Nokia nicht noch deutlich günstigere Windows-Geräte als das Lumia 710 für rund 270 Euro vorstellt. Das Unternehmen hat die bereits vor einigen Monaten angekündigten ersten Smartphones auf Basis der aktuellen Version von Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7.5 „Mango“ erst diese Woche vorgestellt. Neben dem bereits erwähnten Lumia 710 wurde auch noch das Lumia 800 vorgestellt. Zumindest letzteres soll bereits im nächsten Monat zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 499 Euro im Handel erhältlich sein. Für das Lumia 710 gibt es hingegen noch keine näheren Angaben zur Markteinführung.