News : Börsenverein stellt eigenen E-Book-Reader vor

, 16 Kommentare

Nachdem in der vergangenen Woche die Buchhandelskette DBH ihren eigenen E-Book-Reader vorgestellt hat, hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – der Interessenverband des deutschen Verlags- und Buchhandelswesens – heute nachgezogen und einen Reader vorgestellt.

Der Liro Color wird wie das DBH-Pendant eBook Reader 3.0 von TrekStor gefertigt und verfügt wie dieser ebenfalls über ein sieben Zoll großes LC-Display. Die Auflösung beträgt 800 × 480 Pixel, die Steuerung erfolgt per Touchscreen. Zu den weiteren technischen Daten gibt es bislang nur sehr wenige Angaben, bekannt sind neben der Speichergröße – zwei Gigabyte, erweiterbar per Speicherkarte – nur noch das Vorhandensein eines WLAN-Moduls.

TrekStor Libro Color
TrekStor Libro Color

Als Betriebssystem kommt Android 2.1 zum Einsatz. Aufgrund starker Modifikationen sind die bekannten Google-Applikationen, darunter der Android Marketplace, nicht vorhanden. Angezeigt werden können E-Books in den üblichen Formaten, darunter ePUB und PDF. Der Erwerb neuer Werke soll in erster Linie über den Libreka-Shop erfolgen, der derzeit rund 200.000 Titel listet, davon allerdings nur ein Viertel in deutscher Sprache. Über den Libro Color erworbene Bücher sind allerdings nicht an das Gerät gebunden, sondern können nach eigenen Angaben auch auf anderen Geräten dargestellt werden.

TrekStor Libro Color
TrekStor Libro Color
TrekStor Libro Color
TrekStor Libro Color

Der Vertrieb des E-Book-Readers soll über teilnehmende Buchhandlungen erfolgen. Diese sollen mit 20 Prozent an den Verkäufen von E-Books über das Gerät beteiligt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 99,99 Euro, womit man sich auf einem Niveau mit dem neuen Amazon Kindle bewegt.