News : Durchwachsenes Quartalsergebnis für Seagate

, 21 Kommentare

Seagate hat das am 30. September abgelaufene erste Quartal des Geschäftsjahres 2012 mit einem Umsatz von 2,811 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 140 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Verglichen mit dem Vorjahresquartal ist der Umsatz zwar leicht gestiegen, der Gewinn fiel jedoch 9 Millionen US-Dollar niedriger aus.

Der direkte Vergleich mit dem vorherigen Quartal weist allerdings bei leicht gesunkenem Umsatz einen von 119 auf 140 Millionen US-Dollar gestiegenen Gewinn aus. Ebenso wie der Umsatz ist auch die Zahl der ausgelieferten Festplatten im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen und im Vergleich zum vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres gesunken. Insgesamt lieferte Seagate 50,57 Millionen Festplatten aus.

Nachdem die Europäische Kommission vor zwei Tagen die Übernahme von Samsungs Festplattensparte durch Seagate ohne Auflagen genehmigt hat, erwartet Seagate noch im laufenden Jahr den Abschluss der Transaktion. Allerdings liegt noch nicht von allen relevanten Behörden die Zustimmung vor. Außerdem gab Seagate bekannt, dass der Aufsichtsrat eine Dividende von 0,18 US-Dollar pro Aktie genehmigt hat, die zum 18. November an all jene ausgezahlt wird, die am 3. November zu Geschäftsschluss als Besitzer von Seagate-Aktien registriert sind.