News : Sony strebt Übernahme von Sony Ericsson an

, 19 Kommentare

In der Mobilfunkbranche steht einem Bericht des Wall Street Journals zufolge eine eher ungewöhnliche Übernahme bevor. Denn angeblich will Sony dem schwedischen Partner Ericsson in Kürze ein Angebot bezüglich der Übernahme von Sony Ericsson vorlegen.

Derzeit sind beide Unternehmen zu jeweils 50 Prozent am Joint Venture beteiligt, das 2001 gegründet wurde. Durch den Zusammenschluss der beiden Mobilfunksparten wollte man schlagkräftiger auftreten und zu einem der größten Hersteller weltweit werden. In den darauf folgenden Jahren konnte der Marktanteil tatsächlich gesteigert werden, in den letzten zwei Jahren verlor man jedoch wieder Anteile und rangiert derzeit auf Platz sechs der Liste der nach Absatz größten Handy-Hersteller.

Als Grund für das nun erstarkte Interesse Sonys gelten die Pläne zur Verschmelzung der verschiedenen Geräteklassen. Künftig sollen die bislang getrennten Bereiche Mobile Gaming, Tablet und Smartphone dann wesentlich enger als derzeit zusammenarbeiten. Kommentare seitens der Beteiligten gibt es noch nicht, ebenso ist nicht bekannt, welche Summe Sony für die Anteile Ericssons zahlen müsste.