News : „CoD: Modern Warfare 3“ stellt neue Rekorde auf

, 169 Kommentare

Bombastische Verkaufszahlen waren in Anbetracht der vielen Vorbestellungen bereits im Vorfeld der Veröffentlichung von Call of Duty: Modern Warfare 3 (MW3) am Dienstag erwartet worden, nun steht fest, dass es – zum dritten Mal in Folge – zum größten Entertainment-Launch aller Zeiten gereicht hat.

Activision gab heute bekannt, dass man den eigenen Verkaufsstart-Rekord gebrochen habe. MW3 wurde allein den den USA und dem Vereinigten Königreich innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 6,5 Millionen Mal verkauft und generierte dabei basierend auf Händlerinformationen und Charttrack einen geschätzten Umsatz von mehr als 400 Millionen US-Dollar. Bereits zuvor hatte Activision die Krone für den größten Entertainment-Launch inne. Letztes Jahr konnte Call of Duty: Black Ops in Nord Amerika und dem Vereinigten Königreich einen geschätzten Umsatz von 360 Millionen US-Dollar am ersten Tag des Verkaufsstarts erzielen und übertraf damit den 2009 von Call of Duty: Modern Warfare 2 aufgestellten Verkaufsstart-Rekord, der bei geschätzten 310 Millionen US-Dollar lag.

Call of Duty: Modern Warfare 3 Launch-Trailer

Vergleicht man dies mit Electronic Arts' Ende Oktober veröffentlichtem Ego-Shooter Battlefield 3, sind die Zahlen umso beeindruckender. Dieses wurde internen Schätzungen von Electronic Arts zufolge der ersten Woche nach der Veröffentlichung insgesamt mehr als fünf Millionen Mal verkauft, was nun von MW3 bereits nach nur einem Tag überboten wurde.

Call of Duty: Modern Warfare 3