News : Zalman nun auch mit Grafikkarten

, 58 Kommentare

Der vor allem für seine Kühllösungen bekannte Hersteller Zalman wird seine vor gut einem Jahr um SSDs erweiterte Produktpalette offenbar in eine weitere Richtung ausbauen. Neue Informationen besagen, dass der Schritt auf den Grafikkartenmarkt bevorsteht.

Dies berichtet die ukrainische Seite overclockers.ua und nennt den Computer-Shop eletek.ua als Quelle. Ersten Produktfotos zufolge wird Zalman neuer AMD-Partner und bringt zum Start drei Modelle der Radeon-HD-6000-Serie, nämlich HD 6770, HD 6850 und HD 6870. Allen dreien gemein ist dabei ein Dual-Slot-Kühler mit mittig platziertem, blau-transparentem Axiallüfter. Zudem sind diverse Aluminiumlamellen und zum Teil Heatpipes erkennbar, jedoch lässt sich der genaue Aufbau nur erahnen. Den Eindruck, dass der Kühlungsspezialist hier innovative Ideen einfließen lässt, entsteht anhand der Bilder nicht, jedoch wird erst ein Blick „unter die Haube“ näheres verraten.

Radeon-Grafikkarten von Zalman
Radeon-Grafikkarten von Zalman

Bei den Taktraten geht Zalman zumindest den konservativen Weg, denn anhand der gezeigten Spezifikationen setzt der Hersteller auf die Referenzvorgaben. Die Preise der ersten Zalman-Grafikkarten gestalten sich wie folgt: Für das Modell Zalman HD6870-H werden 190 US-Dollar veranschlagt, die HD6850-H soll 168 US-Dollar und die Mainstream-Karte HD6770-H schließlich 124 US-Dollar kosten. Ob Zalman auch für den deutschsprachigen Raum Grafikkarten plant, ist allerdings unbekannt.

Radeon-Grafikkarten von Zalman
Radeon-Grafikkarten von Zalman
Radeon-Grafikkarten von Zalman
Radeon-Grafikkarten von Zalman