News : Auch Gigabyte bringt eine überarbeitete HD 7970

, 52 Kommentare

Ab dem gestrigen Tage durfte nicht mehr nur die Presse über das Referenzdesign der Radeon HD 7970 berichten, sondern die Karte von den Boardpartnern auch verkauft werden. Jedoch war für die meisten die Zeit zu knapp um eigene Designs herzustellen, sodass die meisten Varianten dem AMD-Vorbild vollständig gefolgt sind.

Die einzige, löbliche Ausnahme ist XFX, die neben dem Referenzdesign noch Varianten mit höheren Taktraten und einem anderen Kühlsystem ins eigene Portfolio aufgenommen haben. Noch nicht ganz so weit scheint der Konkurrent Gigabyte zu sein, der aber immerhin ein eigenes Design nun in Aussicht stellt.

Gigabyte GV-R797OC-3GD
Gigabyte GV-R797OC-3GD

Die Grafikkarte wird auf den Namen „GV-R797OC-3GD “ hören und kommt mit einem WindForce-3X-Kühler daher, der auf gleich drei Lüfter zur Kühlung setzt. Diese sollen laufruhig arbeiten und können auf zahlreiche Alu-Lamellen sowie drei acht Millimeter breite Kupfer-Heatpipes zur Unterstützung zurück greifen. Durch eine spezielle Anordnung der Kühlkörper sollen die drei Lüfter sich gegenseitig deutlich weniger (negativ) beeinflussen als bei vorherigen Versionen. Die Kühlleistung soll durch diese Maßnahmen um 15 Prozent steigen, wobei Gigabyte leider keine genauen Angaben zur Lautstärke und Temperatur macht.

Davon abgesehen macht Gigabyte leider keine weiteren Angaben zur GV-R797OC-3GD. Der Name verrät jedoch schon, dass die Grafikkarte schneller als das Referenzdesign arbeiten wird. Die Gerüchteküche schreibt dem 3D-Beschleuniger einen GPU-Takt von 1.000 MHz (+75 MHz) zu, während der 3.072 MB große GDDR5-Speicher bei den normalen 2.750 MHz verweilen soll. Einen voraussichtlichen Preis sowie ein Datum für die Markteinführung der Grafikkarte gibt es noch nicht.