News : SSAA / AAA unter DX10 und 11 für AMDs Radeon 7970

, 76 Kommentare

AMD unterstützt mit der Radeon-7900-Serie Super-Sampling-Anti-Aliasing (SSAA), das im Gegensatz zur herkömmlichen Kantenglättung das ganze Bild bearbeitet, bisher offiziell nur für DirectX-9-Titel. Mit einem neuen Preview-Treiber für Windows 7 64-Bit wird die Option nun auch für DirectX 10 und DirectX 11 freigeschaltet.

Sofern die jeweilige Anwendung Anti-Aliasing von sich aus unterstützt, können Besitzer einer Radeon HD 7970 mit dem neuen Treiber im Catalyst Control Center Super Sample Anti-Aliasing und Adaptive Anti-Aliasing erzwingen. Das AA-Level lässt sich aber auch weiterhin nur in der Anwendung selbst einstellen. Doch auch das eigenhändige Einstellen von SSAA beziehungsweise AAA im Treiber verstößt gegen die Spezifikationen von DirectX 10 und 11, weshalb der Treiber, zumindest in dieser Form, keine WHQL-Zertifizierung erhalten wird. Dies ist auch der Grund dafür, dass Nvidia zu diesem Zweck ein externes Tool anbietet.

Zusätzlich zu den neuen Anti-Aliasing-Optionen und ein paar Fehlerkorrekturen bringt der neue Treiber aber auch noch leichte Leistungsverbesserungen in einigen Spielen und teilweise enorme Steigerungen in speziellen Benchmarks mit sich, beispielsweise in Crysis 2 und in Battlefield 3. Eine Liste aller Änderungen des Preview-Treibers mit der Versionsnummer 8.921.2 RC11, der in unserem Download-Archiv verfügbar ist, ist in den offiziellen Release Notes enthalten. Wie gut AMDs SSAA-Implementierung unter DirectX 10 und 11 funktioniert, werden wir uns in einem kommenden Test genauer ansehen.