News : WLAN-Kabel gefunden: Buffalo demonstriert 802.11ac

, 50 Kommentare

Buffalo präsentiert auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas Geräte mit dem kommenden WLAN-Standard 802.11ac. Diese sollen Übertragungsraten von bis zu 1.300 Mbit/s (Brutto) ermöglichen. Noch sind die Produktstudien allerdings zu Vorführzwecken per Kabel miteinander verbunden.

Auf dem Stand von Buffalo sind derzeit Designstudien des Routers WZR-1750H zu sehen, der Ende des Jahres auf den Markt kommen und den neuen WLAN-Standard 802.11ac unterstützen soll. Bei den gezeigten Gehäusen handelt es sich allerdings noch um Hohlkörper, die Hardware des Routers wird in Prototypenform extra gezeigt. Um die Übertragungsgeschwindigkeit des theoretisch bis zu 1.300 Mbit/s schnellen Standards demonstrieren zu können, verband Buffalo die Testhardware kurzerhand per Kabel. Dies sei nötig, um bei den Massen an Accesspoints auf der Messe nicht unnötig schlechte Ergebnisse bei der Vorführung zu erhalten, so der Hersteller. Tatsächlich schaffte es die Prototypen-Hardware unter Verwendung von Koaxialkabeln, die auf die Antennenausgänge geschraubt wurden, auf eine Netto-Übertragungsrate von etwas über 800 Mbit/s – ein erwartbarer Wert verglichen mit dem Brutto/Netto-Verhältnis bereits erhältlicher WLAN-Standards.

WLAN-Kabel bei Buffalos WZR-1750 im Einsatz
WLAN-Kabel bei Buffalos WZR-1750 im Einsatz (Bild: Golem)

Im Freifeld außerhalb des Messegedränges habe man es per „echtem“ WLAN auf 600 Mbit/s gebracht, so Buffalo. Vermutlich wird aber auch dieser Wert daheim nicht erreicht, wenn gegenüber dem Freifeld wieder Störeinflüsse wie Zimmerwände und einige weitere Accesspoints in der Umgebung hinzukommen. Eine Netto-Übertragungsrate von etwa 400 Mbit/s erscheint aber denkbar.

Ausprobieren können interessierte Kunden den Buffalo-Router voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2012. Der gezeigte WZR-1750 soll dann sowohl den WLAN-Standard 802.11ac im 5-GHz-Frequenzband sowie WLAN nach 802.11b/g/n im 2,4-GHz-Band unterstützen und bringt dafür gleich sechs Antennen mit. Ein Preis für das Gerät steht noch nicht fest.