News : Ehemaliger PlayStation-Guru wechselt ins Xbox-Lager

, 29 Kommentare

Phil Harrison ist längst nicht zu den alten Eisen zu zählen, gilt in der Spielebranche aber dennoch als Fossil: Gute 16 Jahre half er in unterschiedlichen Positionen dabei, Sonys PlayStation zu einer weltweit bekannten Marke zu machen.

Nachdem es um ihn zuletzt eher ruhig geworden war, ist Harrison nun wieder in aller Munde: Nach einem Gastspiel bei Atari und im Board vom Spiele-Streaming-Dienst Gaikai wechselt er zurück in sein ursprüngliches Metier, in das Konsolen-Geschäft. Pikant ist dabei, dass es Harrison ausgerechnet zu Sonys großem Konkurrenten Microsoft verschlagen hat. Dort soll er im Interactive Entertainment Team das Europa-Geschäft übernehmen und neben der Marke Xbox auch Entwicklerstudios wie die britischen Lionhead Studios verantworten. Inwieweit Harrisons Erfahrungen Microsoft im „Konsolenkrieg“ nutzen werden, könnte sich bei der spätestens im übernächsten Jahr anstehenden Einführung von Microsofts Next-Gen-Xbox zeigen.