3/5 AMD Catalyst 12.4 WHQL im Test : Bildqualität verbessert und verschlechtert

, 99 Kommentare

Anisotrope Filterung wurde geändert

Bei der anisotropen Filterung hat AMD einen langen Leidensweg hinter sich, denn Jahre lang war die (theoretisch) hochwertige Texturfilterung dem Pendant auf einer Nvidia-GeForce-Karte klar unterlegen. Mit der Graphics-Core-Next-GPU und somit den Radeon-HD-7000-Modellen hat der Chipentwickler dann endlich einen großen Schritt nach vorne gemacht. Unsere Wertung: Zwar wird nicht ganz das Niveau der Konkurrenz erreicht, der Filter ist aber kein Vergleich mehr zu den älteren Karten und deutlich besser.

In den Release Notes findet sich nun folgende Bemerkung: „Improvements have been made to the texture filtering algorithm (for both DirectX9 and DirectX10/DirectX11 applications) to increase the quality of rendered textures, with no impact to performance“. Das hat uns natürlich sofort aufhorchen lassen, weshalb wir uns den Filter genauer angeschaut haben. Leichte Kopfschmerzen haben sich dabei schon vor dem ersten Test eingestellt.

Denn bei der Untersuchung des anisotropen Filters auf der Radeon HD 7000 ist uns eine Eigenheit aufgefallen, die wir aber sogar für gut empfunden haben: Auf der GCN-GPU können einige Texturen minimal unschärfer als gewohnt ausfallen, was aber den Vorteil hat, dass die Flimmerneigung geringer ist. Aus diesem Grund hatten wir im Launch-Review zur Radeon HD 7970 kritisiert, dass der HQ-Modus teilweise mehr flimmert als der Standard/Quality-Modus. Denn unter „HQ“ haben die Texturen die gewohnte Schärfe. Jedoch sind nur sehr wenige Texturen von diesem Problem betroffen und selbst wenn sie betroffen sind, erkennt man die Unterschiede eigentlich nur im direkten Screenshotvergleich (wobei es auch schwerwiegendere Fälle gibt, die aber nur selten auftreten).

AMD Tahiti ab Cat 12.4 - AF-Tester 16xAF
AMD Tahiti ab Cat 12.4 - AF-Tester 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xHQAF
AMD Tahiti AF-Tester - 16xHQAF

Und bei unseren Untersuchungen mit dem Catalyst 12.4 haben sich unsere Befürchtungen leider bestätigt: Die Texturschwäche ist jetzt zwar verschwunden und das Bild damit (manchmal) einen Tick schärfer, die Flimmerneigung ist aber wieder gestiegen. Ein Vergleichsvideo mit dem „3DC Filtertester“ zeigt den Effekt sehr gut, da es sich dabei um einen Extremfall handelt.

So lässt sich mit einem älteren Treiber zwar eine Unschärfe bei der Textur erkennen (die derart extrem unserer Meinung nach nie in einem Spiel zu sehen ist), dafür flimmert das Bild aber kaum. Anders dagegen der HQ-Modus, der zwar wieder normal scharf ist, dafür aber sichtbar stärker flimmert.

Mit dem Catalyst 12.4 WHQL zeigt sich die bessere Schärfe zusätzlich im Treiberstandard „Quality“, allerdings kehrt das Flimmerproblem gut sichtbar wieder zurück. Zwar ist das Flimmern damit immer noch deutlich besser als auf einer älteren Radeon-HD-6000- und Radeon-HD-5000-Karte, jedoch entfernt man sich wieder von der „Ursprungsqualität“ und damit auch von den Nvidia-Karten.

AMD Tahiti ab Cat 12.4 - Half-Life 2 16xAF
AMD Tahiti ab Cat 12.4 - Half-Life 2 16xAF
AMD Tahiti - Half Life 2 16xAF
AMD Tahiti - Half Life 2 16xAF
AMD Tahiti - Half Life 2 16xHQAF
AMD Tahiti - Half Life 2 16xHQAF

Wie erwähnt ist der 3DC-Filtertester jedoch ein Extremfall. Sprich, in Spielen fallen die Änderungen deutlich geringer aus, lassen sich aber dennoch 1:1 auf eine normale 3D-Engine übertragen. So flimmert das Bild sowohl in Half-Life 2 sowie Skyrim etwas mehr als mit einem älteren Treiber. Dass die Texturen dagegen schärfer werden, können wir nicht bestätigen, da, wie bereits erwähnt, längst nicht alle Titel unter dem Texturproblem gelitten haben. Die Bildqualität hat sich somit unterm Strich durch die „Verbesserung“ verschlechtert!

Zwar gibt es sicherlich Spiele, bei denen die schärferen Texturen mehr ins Gewicht fallen als die größere Flimmerneigung, doch ist das eher selten der Fall. Das Positive daran ist, dass der HQ-Modus nun durchweg besser aussieht als der Treiberstandard, da es etwas weniger flimmert.

AMD Tahiti ab Cat 12.4 - Skyrim 16xAF
AMD Tahiti ab Cat 12.4 - Skyrim 16xAF
AMD Tahiti - Skyrim 16xAF
AMD Tahiti - Skyrim 16xAF
AMD Tahiti - Skyrim 16xHQAF
AMD Tahiti - Skyrim 16xHQAF

Dennoch hat uns die alte AF-Implementierung besser gefallen. Dort hatte jeder die Auswahl, mit einem geringeren Flimmern und möglicherweise minimal schlechteren Texturen zu spielen (Treiberstandard) oder mit schärferen Texturen und dafür tendenziell stärkerem Flimmern (HQ-Modus). Nun gibt es nur noch letzteres oder scharfe Texturen mit noch ein wenig mehr Flimmern (neuer Treiberstandard).

Wir werden uns auf jeden Fall mit AMD über die neue Variante des anisotropen Filters in Verbindung setzen, da die Änderung unserer Meinung nach ein Schritt zurück gewesen ist. Denn auch wenn Schärfe durchaus wichtig für eine gute Bildqualität ist, ist sie längst nicht alleine entscheidend.

Auf der nächsten Seite: Videos zu den AF-Änderungen