News : Mini-PCs und ITX-Boards mit Ivy Bridge von Giada

, 15 Kommentare

In den vergangenen Wochen haben zahlreiche Hersteller Mini-PCs und ITX-Mainboards auf Basis von Intels Ivy-Bridge-Generation vorgestellt, darunter Zotac und ASRock. Auf der Computex 2012 hat sich nun auch Giada diesem Kreis angeschlossen und zeigt neben zwei entsprechenden Mainboards auch entsprechende Mini-PCs.

Die Platinen MI-HM77T im Mini-ITX- und NI-HM77T im Nano-ITX-Format setzen dabei auf Intels namensgebenden HM77-Chipsatz. Beide verfügen unter anderem über zwei Mini-PCIe-Slots oder einen mSATA-Port sowie Platz für einen DDR3-Riegel im SO-DIMM-Format. Zudem stehen USB-3.0-Ports, Ethernet und je einmal Audio-In und -Out bereit. Displays können per HDMI oder DVI (NI-HM77T: VGA) angeschlossen werden. Das MI-HM77T soll nach eigenen Angaben zu den dünnsten seiner Art gehören.

Mini-PCs und ITX-Boards mit Ivy Bridge von Giada

Beide Platinen sind darüber hinaus auch in Form eines kompletten Mini-PCs zu haben. Interessant sind dabei vor allem die Modelle D2303 (MI.HM77T) und Uni-box U70 (NI-HM77T). Ersterer eignet sich durch das verbaute Slot-In-Laufwerk (DVD oder Blu ray) insbesondere für den Einsatz im heimischen Wohnzimmer. Die verbaute Nvidia GeForce GT 640M soll darüber hinaus genügend Leistung für Spiele liefern – wenn auch nur für weniger anspruchsvolle Titel. Zusammen mit einem nicht näher spezifizierten i5-Prozessor soll der Preis zwischen 500 und 600 US-Dollar liegen.

Auf eine dedizierte GPU muss man beim Uni-box U70 verzichten, dafür wird der sehr kompakte Rechner zusammen mit einem Dock ausgeliefert. Dieses wird via PCIe x16 an den PC angeschlossen und ergänzt das System optisch. Damit stehen zusätzliche USB-Ports, DisplayPort sowie DVI bereit. Einen Preis für dieses System gibt es noch nicht.

Während die Mini-PCs vermutlich im Laufe der nächsten Wochen verfügbar sein werden, steht eine Markteinführung der Mainboards selbst noch nicht fest.