Youtube bietet einfache Korrektur des Rolling Shutter Effekts

David Holfelder 39 Kommentare

Youtube hat in seinen Video-Editor eine Funktion integriert, die den Rolling-Shutter-Effekt drastisch reduziert, ohne Informationen über die verwendete Kamera oder komplizierte Einstellungen zu benötigen. Youtube untersucht das hochgeladene Video automatisch und bietet, falls benötigt, die automatische Korrektur an.

Der Rolling-Shutter-Effekt tritt bei Aufnahmen auf, die mit Kameras mit CMOS-Chip gemacht wurden. Senkrechte Linien erscheinen hierbei durch die zeilenweise Abtastung des Sensors bei schnellen Bewegungen schräg.

In Kombination mit der seit einigen Monaten eingesetzten automatischen Bildstabilisation ist das Ergebnis der von Google Research entwickelten Lösung sehr beeindruckend.