News : AMD stellt mit FirePro W600 erste GCN-Karte für Profis vor

, 29 Kommentare

Mit AMD FirePro W600 stellt der gleichnamige Konzern seine erste professionelle Grafiklösung vor, die auf der im Dezember 2011 vorgestellten „Graphics Core Next“-Architektur (GCN) basiert. Die wichtigsten Features der Karte sind sechs Mini-DisplayPorts nach dem aktuellen Standard 1.2 sowie eine geringe Leistungsaufnahme.

Mit eben dieser Leistungsaufnahme von maximal 75 Watt wird das Modell ohne einen zusätzlichen Stromstecker auskommen. Darauf ausgelegt ist auch das Kühlsystem der FirePro W600, das überschaubar klein ausfällt und lediglich einen Slot in der Höhe belegt. Um Strom zu sparen ist unter anderem auch das aus dem Desktop bekannte Feature ZeroCore sowie PowerTune dabei.

AMD FirePro W600
AMD FirePro W600

Wie bei der GCN-Architektur üblich wird das neue Modell auch PCI Express 3.0 unterstützen. Über die sechs DisplayPort 1.2 können Auflösungen von 4.096 x 2.304 Bildpunkten bei 60 Hz pro Display realisiert werden. 2 GByte GDDR5-Grafikspeicher runden das Paket ab. Weitere Angaben zu den Spezifikationen machte AMD nicht.