News : Canon S100 verträgt den Sommer nicht

, 36 Kommentare

Fotos am Meer und in der prallen Sonne gehören neben der Erholung einfach zu jedem Urlaub. Doch dieser Spaß könnte einigen Besitzern einer Canon PowerShot S100 verwehrt bleiben. Wie der Hersteller mitteilt, können hohe Temperaturen und eine überdurchschnittliche Luftfeuchtigkeit bei der Kompaktkamera zu Fehlern führen.

Dem japanischen Hersteller nach kann sich bei besagter Umgebung eine Steckverbindung lösen, so dass das Display einen Objektivfehler meldet und das Objektiv nicht mehr in das Gehäuse zurückfährt. Welches genaue Teil diese Störung verursacht gab das Unternehmen nicht bekannt.

Canon S100

Betroffen von dem Designfehler können alle Modelle mit der Seriennummer von „29xxxxxxxxxx“ bis „41xxxxxxxxxx“ sein. Canon USA bietet allen betroffenen Besitzern einer Canon PowerShot S100 einen kostenlosen Reparaturservice an. Canon Deutschland war bisher bezüglich einer Stellungnahme nicht zu erreichen.

Update 15:40 Uhr  Forum »

Canon Deutschland hat sich jetzt zum Problem mit der Canon PowerShot S100 geäußert:

Bei besonders hohen Temperaturen bzw. hoher Luftfeuchtigkeit kann es in Ausnahmefällen zu Probleme mit dem Objektiv der PowerShot S100 kommen. Betroffen sein können PowerShot S100, die mit den Seriennummern 29xxxxxxx bis 41xxxxxxx beginnen.

Gehört die Kamera zu den eventuell betroffenen Produkten und kann der entsprechende Fehler im Service bestätigt werden, wird die Reparatur kostenfrei durchgeführt. Da es sich um eine weltweite Kulanzregelung handelt, ist das Land, in dem die Kamera erworben wurde, unerheblich. Wichtig ist, dass der Fehler auftreten kann, nicht zwingend muss. Es macht also keinen Sinn, eine Kamera einzuschicken, bei der der Fehler nicht aufgetreten ist. Es gibt keine Rückrufaktion.

Aktuelle Information erhalten Sie auch hier.