News : Erste Einblicke in Firefox OS

, 77 Kommentare

Wenige Wochen nach der Umbenennung in Firefox OS hat Mozilla auf seinen Servern fertige Builds des Betriebssystems zur Verfügung gestellt, die einen kleinen Ausblick auf das gewähren, was ab 2013 erstmals auf Smartphones zum Einsatz kommen soll.

Verfügbar sind derzeit vorbereitete Pakete für Linux (x86), Mac OS X (64 Bit) sowie Windows (32 Bit). Manuell hinzugefügt werden muss jedoch noch die Gaia-Oberfläche, eine Anleitung hierfür gibt es auf der entsprechenden Website.

Die Oberfläche selbst hat einen flüssigen Eindruck hinterlassen, jedoch sollte man daraus keine Rückschlüsse auf die Performance bei Installation auf einem Smartphone ziehen. Mangels Hardware-Komponenten wie Telefonmodul, Kamera und Sensoren sind obendrein einzelne Funktionen nicht oder nur stark eingeschränkt nutzbar. Ein erster Eindruck lässt sich trotzdem gewinnen.

Firefox OS Juli 2012

Optisch erinnert die Oberfläche nach wie vor stark an Android, weiß aber hier und da eigene Akzente zu setzen. Unklar ist, wie weit sich Gaia im derzeitigen Zustand von der Endfassung unterscheiden wird. Ebenfalls nach wie vor offen ist, wann erste mit Firefox OS bestückte Geräte hierzulande erhältlich sein werden, denn bislang ist der Start nur für Brasilien angekündigt. Aufgrund der Kooperation mit einigen namhaften europäischen Mobilfunkanbietern dürfte die erste Jahreshälfte 2013 aber realistisch sein.