News : Preis für den Lian-Li-Zug PC-CK101 gesichtet

, 40 Kommentare

Auch wenn viele Nutzer behaupten, dass der Zug für Lian Li längst mangels Innovationen abgefahren wäre – auf der diesjährigen Computex stand er noch am Bahnsteig. Denn dort zeigte der taiwanische Gehäusehersteller Lian Li mit dem spröde als PC-CK101 bezeichneten Gehäuse eine ganz besondere Hardwarebehausung in Lokomotivform.

Das gute Stück kann jedoch nicht nur Mini-ITX-Mainboards aufnehmen, sondern auch tatsächlich Zug spielen und Dampf ausstoßen. Ob es sich bei dem verspielten Gehäuse um mehr als einen Gag handelte, war jedoch zunächst nicht klar. Nun ist das PC-CK101 aber auf der japanischen Elektronikmeile Akihabara aufgetaucht und soll im September tatsächlich erhältlich sein.

Lian Li PC-CK101

Allerdings hat der exklusive Spaß definitiv einen hohen Preis: Laut Auszeichnung werden für den Zug 29.800 japanische Yen aufgerufen, umgerechnet etwa 306 Euro. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist zu diesem Kurs lediglich ein 300-Watt-Netzteil integriert, während der Motor samt Schienenset sowie der dampfende Schornstein für ungefähr 16.800 beziehungsweise 4.980 Yen angeboten werden. Das entspricht 172 respektive 51 Euro, womit sich die Gesamtkosten für Hobby-Zugführer auf stolze 529 Euro belaufen würden. Ein Release des PC-CK101 auch in Europa gilt als relativ wahrscheinlich, größere Stückzahlen hingegen nicht. Vermutlich dürfte Lian Li auch angesichts der Preisklasse lediglich eine Kleinserie auflegen.