News : Club 3D: Neue Nvidia-Grafikkarte mit PCI-Express-x1-Slot

, 32 Kommentare

Club 3D hat eine neue Einsteiger-Grafikkarte vorgestellt, die eine spezielle Zielgruppe ansprechen soll. Denn die Besonderheit des auf dem GF119 basierenden Grafikbeschleunigers liegt im PCI-Express-Interface, das in der kleinsten Ausführung zum Einsatz kommt.

Genutzt wird also ein PCI-Express-x1-Slot, sodass auch bei kleinen und günstigen Mini-ITX-Platinen ohne vollwertigen x16-Slot eine diskrete Grafikkarte zum Einsatz kommen kann. Passend dazu wird die Low-Profile-Karte mit entsprechenden Slotblenden ausgeliefert, die eine gewisse Flexibilität erlauben – von Club 3D am Beispiel der x16-Version gezeigt:

Club 3D GeForce GT 610 PCI Express x1
Club 3D GeForce GT 610 PCI Express x1

Die Club 3D GeForce GT 610 PCI Express x1 basiert auf dem GF119-Chip, der bisher bereits in den GeForce GT 520 zum Einsatz kommt. Dieser bietet 48 Shader, an einem 64-Bit-Speicherinterface hängt zudem 1 GByte DDR3-Speicher. Der Chiptakt beträgt 810 MHz, die Shadern werkeln mit 1.620 MHz, der Speicher arbeitet mit effektiven 2.000 MHz. Die maximale Leistungsaufnahme beziffert Club 3D mit 29 Watt.

Club 3D GeForce GT 610 PCI Express x1

Die Vorgängerkarte Club 3D GeForce GT 520 X1 Edition mit geringeren Taktraten ist derzeit ab 39 Euro verfügbar, zum Nachfolger fehlt noch ein Preis.