News : Free-to-Play-Offensive bei Ubisoft mit zahlreichen Online-Spielen

, 98 Kommentare

Free-to-Play und Online-Spiele sind nicht nur bei EA sondern auch bei Ubisoft ein großes Thema. Im Rahmen der Gamescom präsentierte der Publisher zahlreiche Spiele, die auf dieses als Heilsbringer geltende Konzept setzen, darunter auch Ableger großer Marken wie Anno und Ghost Recon.

Bei Anno Online handelt es sich um ein browserbasiertes Spiel, das optisch an die ersten beiden Serienteile erinnert und trotz einfacher Zugänglichkeit nichts von deren Komplexität aufgeben soll. Zentral wird laut Ubisoft die Zusammenarbeit der Nutzer beim Bau ihrer Metropolen werden, die Handel – oder vermutlich die Investition von harter Währung – voraussetzt. Details zum Bezahlmodell oder dem Gameplay sind allerdings noch Mangelware. Interessierte können sich ab September auf der offiziellen Homepage des Spiels für die Beta registrieren.

Anno Online – Gamescom-Trailer

Auch die Ghost-Recon-Serie erhält einen Free-to-Play-Teil, der ab sofort kostenlos spielbar ist. Der teambasierte Third-Person-Shooter lässt zwei Teams um bestimmte Ziele auf verschiedenen Karten gegeneinander kämpfen.

Für mehr Taktik sollen drei verschiedene Klassen sowie ein Deckungssystem sorgen, für weitere Motivation das übliche, durch „Call of Duty“ populär gewordene Rangsystem. Ränge, Upgrades und Fertigkeiten können natürlich gegen echtes Geld (via „Ghost-Münzen“) oder durch sogenannte „Kaufpunkte“ erworben werden. Exklusive, nur für harte Währung verfügbare Gegenstände gibt es, wie Ubisoft betont, aber nicht – die Ghost-Münzen führen lediglich schneller zum Ziel.

Ghost Recon Online – Launch-Trailer

Ebenso im Browser spielbar wird Silent Hunter Online. Hier dürfen Nutzer im zweiten Weltkrieg mit „authentischen Ubooten“ Spionage-, Eskort- und Angriffsmissionen absolvieren und sich in Gruppen („Wolfsrudeln“) zusammenschließen. Besonderes Merkmal soll die dynamische Spielwelt sein, deren Verlauf und Fortschritt durch das Abschneiden der Spieler beeinflusst wird. Eine Anmeldung für die Beta ist auf der offiziellen Homepage des Spiels bereits möglich, der Termin aber noch unklar.

Silent Hunter Online – Gamescom-Trailer

Das ebenfalls browserbasierte Might & Magic Heroes Online erinnert wie Anno Online optisch an die ersten Teile der Serie. 2D-Ansicht und Hexagon-Schlachtfelder samt rundenbasierten Kämpfen kommen zumindest älteren Semestern zusammen mit der Entwicklung eines Helden und dem Aufbau einer Armee vertraut vor. Viele Details gibt der Trailer allerdings noch nicht preis. Die Online-Aspekte des MMOs sollen gemeinsame Kämpfe sowie den Aufbau eigener Städte umfassen, die von anderen Spielern besucht werden können.

Might & Magic Heroes Online – Gamescom-Trailer