News : Plant Microsoft Windows 8.1 statt Windows 9?

, 107 Kommentare

Obwohl Microsoft unlängst die Fertigstellung von Windows 8 bekannt gab und der Veröffentlichungstermin feststeht, kann von unerschütterlicher Gewissheit hinsichtlich einiger Bezeichnungen nicht die Rede sein. Nach dem „Metro“-Namens-Hick-Hack sorgen aktuell auch Meldungen zu Windows „Blue“ für Spekulationen.

Bei dem Produkt mit dem Codenamen „Blue“ handele es sich Mary-Jo Foley, einer oft gut informierten Spezialistin für die Redmonder, zufolge um ein Anzeichen für eine Kursänderung bei Microsoft. Hinter dem Namen stecke demnach ein Zwischenschritt für Windows 8 auf Windows 8.1 und nicht, wie seit dem Bekanntwerden der Bezeichnung oft spekuliert, bereits Windows 9.

Dass irgendeine Art von Nachfolger des bald erscheinenden Windows 8 in Arbeit ist, überrascht dabei wenig, ist das doch durchaus üblich. Fraglich ist hingegen, womit Windows-Nutzer zukünftig zu rechnen haben. Laut Foleys Quellen handele es sich bei Windows Blue um einen Interim-Release. Das könnte bedeuten, dass Microsoft ähnlich wie bei Windows Phone und äquivalent zu anderen Softwareherstellern wie Apple auch für das Desktop-Betriebssystem Updates plant, die Features in kleinen Schritten hinzufügen. Möglicherweise ist „Blue“ aber auch nur der Codename für das erste Service Pack für Windows 8, wenngleich diese Bezeichnung für Microsoft unüblich wäre. In jedem Fall könnte schon im nächsten Jahr Gewissheit bestehen, so Foley: Bereits im Sommer 2013 soll Windows „Blue“ veröffentlicht werden.