News : AMD stellt Catalyst 12.9 Beta zum Download bereit

, 26 Kommentare

Nachdem es schon einige Wochen keine neuen Catalyst-Treiber mehr gegeben hat, hat AMD nun am gestrigen Abend die Beta-Version des Catalyst 12.9 zum Download bereitgestellt, die einen ersten Ausblick auf die finale Variante geben soll.

Die größte Änderung hat es in der Mobility-Variante gegeben, da ab dem Catalyst 12.9 Beta AMDs Enduro-Technologie unterstützt wird. Entsprechende Notebooks können dann ähnlich wie bei Nvidias Optimus-Mechanismus die diskrete Grafikkarte je nach Lastanforderung automatisch an- oder abschalten, um Strom zu sparen beziehungsweise die Performance gegenüber der integrierten Grafikeinheit zu verbessern.

Darüber hinaus hat AMD die Profilansicht optisch verändert, die nun effizienter bedient werden können soll. Dasselbe gilt für den Reiter der Energieversorgung. Bei Spielen soll sich dagegen nicht allzu viel verändert haben, zumindest gibt AMD nur eine einzige Besserung an: Demnach soll die Geschwindigkeit in Lost Planet 2 um bis zu zehn Prozent bei einer einzelnen Grafikkarte zulegen. Jedoch wird nicht erwähnt, bei welchem 3D-Beschleuniger und Qualitätseinstellung dies zutreffen soll.

Davon abgesehen soll es mit dem Catalyst 12.9 Beta ausschließlich Fehlerbeseitigungen gegeben haben. So wurde zum Beispiel das Problem gelöst, dass bei Tri- sowie Quad-CrossFire inklusive einem Eyefinity-Setup die Performance zu niedrig ausfällt.

Der Catalyst 12.9 Beta unterstützt sämtliche AMD-Grafikkarten ab der Radeon-HD-5000-Serie. Die Software gibt es für Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP und Linux in einer 32-Bit- sowie einer 64-Bit-Variante. Der Treiber kann wie gewohnt aus unserem Download-Archiv herunter geladen werden.