News : Google arbeitet an Maps-Anwendung für iOS

, 56 Kommentare

Nachdem es zuletzt widersprüchlich interpretierbare Aussagen seitens Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt bezüglich eines Google-Maps-Ablegers für iOS gab, soll eine solche Anwendung tatsächlich in Arbeit sein. Dies zumindest berichtet die New York Times unter Berufung auf damit vertraute Personen.

Bis zum Start der Applikation soll es jedoch noch einige Monate dauern, der Grund dafür: Google hat lange Zeit damit gerechnet, auch weiterhin die Standardkartenanwendung für Apples Betriebssystem zu liefern. In einem The Verge-Bericht heißt es dazu, dass das hinter iOS stehende Unternehmen lange vor dem Auslaufen des Vertrags mit Google entschieden habe, eigene Wege zu beschreiten. Als Motive dafür gelten die Unterschiede zwischen den einzelnen Google-Maps-Anwendungen; während die Android-App unter anderem eine Turn-by-Turn-Navigation bietet, konnte das iOS-Pendant lediglich Routen berechnen. Aber auch andere Funktionen fehlten. Zudem soll Google den Wunsch geäußert haben, den eigenen Namen präsenter darzustellen – möglicherweise über eine Namensänderung von Karten in Google Maps.

Welchen Umfang die neue, in Entwicklung befindliche Applikation haben wird, ist unklar. Angeblich soll Google hier jedoch 3D-Bildmaterial verwenden wollen, welches allerdings aufwändig angepasst werden müsse.