News : Ländereinschränkungen bei zahlreichen iOS-6-Funktionen

, 31 Kommentare

Gestern präsentierte Apple neben dem neuen iPod touch, iPod nano und iPhone 5 offiziell auch ein weiteres Mal das iOS-6-Betriebssystem, welches insgesamt 200 Neuerungen mit sich bringen soll. Nicht alle neuen Funktionen stehen jedoch laut einer vom Konzern veröffentlichten Übersicht in allen Ländern zur Verfügung.

Beispielsweise wird die hochgelobte 3D-Darstellung von Gebäuden in den von Apple neu eingeführten Karten nur in den Vereinigten Staaten angeboten. Aber auch die Tischreservierung in Restaurants über Siri ist auf die USA, Kanada und Mexiko beschränkt. Ebenfalls von enormen Restriktionen betroffen ist die Suche nach Filmkritiken und Kinoprogrammen in der eigenen Nähe, wobei Kunden auch beispielsweise Spielfilme und TV-Sendungen nicht in allen Ländern kaufen können, was sicherlich an den fehlenden Rechten in den betroffenen Regionen seitens Apple liegen dürfte.

Neues in iOS 6

Dass man jedoch so vielen Nutzern die integrierten sozialen Netzwerke Facebook und Twitter in Zusammenarbeit mit der persönlichen Assistentin Siri vorenthält, liegt höchstwahrscheinlich an der fehlenden Umsetzung der benötigten Sprachbefehle. Ob Apple die deaktivierten Funktionen zu einem späteren Zeitpunkt per Update nachliefern wird, ist noch unbekannt.