News : Amazon kauft Firmenzentrale für rund 1 Mrd. US-Dollar

, 34 Kommentare

Der international tätige und in Seattle ansässige Online-Versandhändler Amazon zahlt bisher für seine Firmenzentrale mit den elf dazugehörenden Gebäude regelmäßig seine Miete, was sich jedoch bald ändern dürfte. Laut der Seattle Times wird das Unternehmen den Gebäudekomplex demnächst für circa 1,16 Milliarden US-Dollar kaufen.

Verkäufer ist dabei das Unternehmen Vulcan Real Estate des Microsoft-Mitbegründers Paul Allen, zu dem die Räumlichkeiten mit rund 380.000 Quadratmetern bisher gehören. Das Geschäft soll dabei bis zum Ende des vierten Quartals dieses Jahres abgeschlossen sein, für welches von Amazon laut der US-amerikanischen Börsenaufsicht eine nicht rückzahlbare Anzahlung von 23 Millionen US-Dollar getätigt wurde, die am 22. Oktober 2012 auf ungefähr 51 Millionen US-Dollar erhöht werden soll.

Amazon-Campus in Seattle
Amazon-Campus in Seattle (Bild: Seattle Times)

Als Begründung für die erstmalige Veräußerung eines Gebäudekomplexes in der Unternehmensgeschichte, welches Schätzungen nach rund 700 Millionen US-Dollar an Baukosten verschlang, gibt Vulcan Real Estate die Wiederherstellung des Gleichgewichts im eigenen Immobilienportfolio an.