News : Asus bietet Android 4.1 für das Transformer Pad Infinity an

, 20 Kommentare

Knapp ein Vierteljahr nach dem Erscheinen des Transformer Pad Infinity TF700 hat Asus vor wenigen Stunden auch in Deutschland mit der Auslieferung von Android 4.1 „Jelly Bean“ begonnen. Damit erhält das Topmodell der Taiwaner die aktuelle Fassung des Betriebssystems.

Neben einigen Detailverbesserungen hält nun auch „Project Butter“ Einzug, die neben Google Now spürbarste Veränderung zwischen Android 4.0 und 4.1. Dadurch soll das System deutlich schneller reagieren und für ein flüssigeres Darstellen der Oberfläche sorgen – letzteres konnten wir jedoch auch auf unserem Testgerät mit „Ice Cream Sandwich“ bereits feststellen. Google Now hingegen soll häufig auftretende Fragen des Nutzers beantworten, was im Test ebenfalls nach einigen Tagen überzeugend funktionierte. Auf tiefergehende eigene Änderungen hat Asus ersten Berichten zufolge verzichtet. Verteilt wird die Aktualisierung „Over the Air“, bis zum Eintreffen der jeweiligen Benachrichtigung auf dem Tablet kann es jedoch noch einige Stunden dauern – das manuelle Prüfen auf Updates in den Systemeinstellungen kann hier unter Umständen Abhilfe schaffen. Ebenfalls von Asus berücksichtigt wird das kleinere Modell TF200 – auch hier steht Nutzern nun die aktuelle Android-Fassung zur Verfügung.

Wir danken unseren Lesern für die Hinweise!