News : Asus' Vivo Book startet Anfang November ab 499 Euro

, 21 Kommentare

Nicht nur auf dem Tablet-Markt will Asus mit Windows 8 oder Windows RT – Vivo Tab RT – punkten, auch Notebooks der Taiwaner sollen künftig das neue Betriebssystem nutzen. Komplett neu ist dabei das Vivo Book, das in vorerst zehn Konfigurationen ab Anfang November verfügbar sein soll.

Angeboten werden zwei Modelle: Das S200 mit 11,6 sowie das S400 mit 14 Zoll, einen Touchscreen bieten beide Größen. Alle Konfigurationen verfügen über eine Auflösung von 1.366 × 768 Pixel sowie vier Gigabyte Arbeitsspeicher, dedizierte Grafiklösungen fehlen bei allen Modellen ebenso wie optische Laufwerke. Unterschiede gibt es hinsichtlich des verbauten Massenspeichers – 320 oder 500 Gigabyte (HDD) bei 11,6 Zoll, 500 Gigabyte (HDD) plus 24 Gigabyte (SSD-Cache) bei 14 Zoll.

Asus Vivo Book S200
Asus Vivo Book S200

Alle Modelle bieten drei USB-Ports (einmal USB 3.0), je einen HDMI- und VGA-Ausgang, eine Ethernet-Schnittstelle sowie einen kombinierten Audio-Ein- und -Ausgang. Hinzu kommen WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth – letzteres jedoch nur in den 14-Zoll-Varianten und den Konfigurationen mit 320 Gigabyte fassender SSD. Im 1,3 Kilogramm schweren und 303,0 × 21,7 × 200,0 Millimeter großen S200 weist der Akku eine Kapazität von 30 Wattstunden auf, im S400 (1,8 Kilogramm, 339,0 × 21,0 × 239 Millimeter) sind es 65 Wattstunden.

Asus Vivo Book S400
Asus Vivo Book S400

Der Einstieg beginnt bei unverbindlichen 499 Euro für das S200 respektive 749 Euro für das S400. Ersteres wird zusammen mit einer einjährigen Garantie angeboten, letzteres mit einer zweijährigen.