News : PowerColor stellt weitere Radeon HD 7990 vor

, 24 Kommentare

Die Radeon HD 7990 gehört zweifelsohne zur Vaporware dieses Jahres. Von AMD seit der Vorstellung der ersten HD-7000-Karten immer wieder angekündigt, hat das Modell offiziell die Startrampe nie verlassen. Was bleibt sind Boardpartner, die sich selbst an diese Technik wagen, wie PowerColor im zweiten Versuch unter Beweis stellt.

Nach der „Devil13 HD7990“ stellt PowerColor mit der „HD 7990“ ein normales Modell vor, so wie es auch eine Referenzlösung in Etwa sein könnte. Gar nicht Referenz ist dabei aber vermutlich der Kühler. Hier setzt PowerColor auf ein Modell mit drei Lüftern, dass sich um die Boardpower der Karte, die auf bis zu 550 Watt spezifiziert ist, kümmern soll. Das Netzteil sollte bei Verwendung dieser Karte auch entsprechend groß ausfallen, werden doch bereits drei PCI-Express-Stecker mit acht Pins für die Grafikkarte nötig.

PowerColor HD 7990

Beim Takt geht man die Wege, die bereits seit Dezember letzten Jahres vermutet wurden. Der Chip, besser gesagt die beiden GPUs, arbeiten mit 900 MHz – per BIOS-Switch mit 925 MHz, der 2 × 3 GByte große GDDR5-Speicher mit effektiven 5.500 MHz. Damit entspricht man exakt dem „alten“ Modell der Radeon HD 7970, welches mittlerweile in Form der Radeon HD 7970 GHz Edition einen schnelleren Nachfolger gefunden hat.

Wie üblich nennt PowerColor keinen Preis für die 31,5 cm lange Karte. Die erste Dual-GPU-Lösung auf Basis zweier Tahiti-Chips kostet aus gleichem Hause derzeit 946 Euro, aufgrund geringerer Taktraten beim zweiten Modell wird auch der Preis etwas niedriger ausfallen.