News : Samsung kann Gewinn nahezu verdoppeln

, 72 Kommentare

Mittlerweile gehört Samsung Electronics unbestritten zu den Schwergewichten der IT-Welt, nicht zuletzt durch den ersten Platz auf dem Smartphone-Markt. Die nun veröffentlichte Bilanz für das dritte Quartal 2012 bestätigt das rasante Wachstum des südkoreanischen Unternehmens erneut.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte der Umsatz um 26 Prozent auf 52,18 Billionen Won (rund 36,5 Milliarden Euro) gesteigert werden. Das Zugpferd war hier einmal mehr das Geschäft mit Smartphones und anderen Mobilgeräten, allein die Hälfte der gesamten Einnahmen entfiel auf diese Sparte. Zwar nannte das Unternehmen traditionell keine genauen Absatzzahlen, gegenüber dem zweiten Quartal sollen die Smartphone-Auslieferungen aber um zehn Prozent zugenommen haben – Samsung nennt dies ein „schwaches“ Wachstum. In puncto Umsatz geschrumpft sind erwartungsgemäß die Bereiche Halbleiter (minus acht Prozent) sowie das LCD-Geschäft (minus 0,5 Prozent).

Der Nettogewinn konnte aufgrund der tragenden Säulen um 91 Prozent auf 6,56 Billionen Won (knapp 4,6 Milliarden Euro) ausgebaut werden. Der operative Gewinn wuchs um den gleichen Prozentsatz auf 8,12 Billionen Won, allein 70 Prozent davon wurden von der IT- und Mobile-Sparte erwirtschaftet.

Für das vierte Quartal geht das Unternehmen von weiteren Steigerungen aus, allerdings nicht in allen Bereichen. Während die Prognose für das DRAM-Geschäft eher verhalten ist, sollen NAND-Produkte im Gegenzug von einer weiter steigenden Nachfrage profitieren. Gleiches wird für Fernseher und Displays, Smartphones und Tablets erwartet – nicht zuletzt durch die Einführung neuer Produkte wie dem Galaxy Note II.