News : Avira mit Windows 8 und Windows Server 2012 nicht kompatibel

, 114 Kommentare

Nachdem es bereits vor Kurzem Inkompatibilitäten bei der von vielen Mac-Nutzer verwendeten Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 8 für Mac gegeben hat und diese einige Tage später durch ein Update behoben wurden, gibt nun das deutsche IT-Sicherheitsunternehmen Avira Probleme bekannt.

Wie das Unternehmen in einem Support-Eintrag mitteilt, sind die eigenen Produkte momentan nicht mit Windows 8 sowie mit Windows Server 2012, welches ebenfalls auf dem neuen Betriebssystem basiert, kompatibel. Dabei kann es laut Heise zu Abstürzen mit Bluescreen kommen, wenn Avira vor dem Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 bereits installiert war. Als Ursache für die Probleme gibt das Unternehmen „wesentliche Änderungen an der Betriebssystemplattform“ an.

Avira und Microsoft arbeiten bereits an einer Lösung, sodass die eigenen Produkte im ersten Quartal 2013 mit Windows 8 kompatibel sein sollen. Für Nutzer, die bereits ein Upgrade auf Windows 8 durchgeführt haben und Probleme mit den Avira-Anwendungen haben, stellt das Unternehmen eine Anleitung für die manuelle Deinstallation über den abgesicherten Modus zur Verfügung.