News : DB Netz LiveMaps ermittelt Zugbewegungen

, 91 Kommentare

Wie die Deutsche Bahn über sein „Moving-Ideas“-Portal mitteilen lässt, wird man in Zukunft den Kunden die Möglichkeit bieten, die aktuelle Zugposition live zu verfolgen. Per App können so Zugbewegungen in Echtzeit auf einer Karte dargestellt werden.

Wer sich am Bahnhof stehend fragt, wo sich aktuell der erwartete Zug befindet, wird dies zukünftig mittels einer von der Deutschen Bahn zur Verfügung gestellten App abfragen können. Der Dienst „DB Netz LiveMaps“ wird es ermöglichen, die Position des Verkehrsmittels auf einer Karte zu visualisieren und soll so eine Alternative zu den üblichen Aushängen am Gleis darstellen. Für die exakte und flüssige Darstellung der Zugposition wird auf eine Positionsmeldung des Zugs an ausgewählten Signalstandorten zurückgegriffen, die dann hochgerechnet werden um sie anschließend auf der Karte anzuzeigen. Mittels einer Soll/Ist-Vergleichsberechnung lässt sich so bestimmen, ob der Zug planmäßig ankommen wird, oder mit wie vielen Minuten Verspätung zu rechnen ist.

DB Netz LiveMaps
DB Netz LiveMaps (Bild: Deutsche Bahn)

Das Serviceangebot befindet sich zur Zeit noch in einer Testphase und wird neben Kunden auch verschiedenen Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Verfügung stehen. In Zusammenarbeit mit der HaCon GmbH soll die App für die Plattformen Android und iOS erscheinen. Außerdem wird der Zugang zu den Daten über ein sogenanntes „White-label“-Portal geprüft, damit auch andere Anbieter die Informationen in das Layout der eigenen Homepage einbinden können.

Da sich die Anwendung bisher noch im Innovationslabor von „Moving Ideas“ befindet, gibt es noch keine Aussage dazu, wann der Dienst für die Öffentlichkeit starten soll. Bezüglich dieser Frage haben wir das Unternehmen kontaktiert und auch die Frage gestellt, ob es Pläne für eine Windows-Phone-App gibt. Sobald mehr Informationen in dieser Sache zur Verfügung stehen, werden wir die Nachricht dementsprechend aktualisieren.

Update 06.11.2012 12:50 Uhr  Forum »

Auf Nachfrage teilte uns ein Sprecher für das Netz der Deutschen Bahn mit, dass man zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keinen exakten Termin für eine Veröffentlichung nennen kann. Man gehe aber frühestens von einer Fertigstellung im Jahr 2013 aus. Dazu bedarf es noch weiterer Abstimmungen im Unternehmen. Zur Zeit werden Demoversionen der App für die Systeme Android und iOS getestet. Sofern eine entsprechende Nachfrage vorhanden sei, werde man auch die Windows-Phone-Plattform unterstützen.