2/7 Asus Zenbook UX51VZ im Test : Die fast perfekte Oberklasse

Technik im Detail

System im Leerlauf
System im Leerlauf
System unter Last
System unter Last
System unter Last
System unter Last
Asus Zenbook UX51VZ (CN036H)
Prozessor Intel i7-3612QM
4 Kerne, 8 Threads, 2,1 – 3,1 GHz
6 MB L3-Cache
Chipsatz HM77 (Panther Point)
Display 15,6" (33,7 cm)
LED-Hintergrundbeleuchtung
matt
IPS-Panel
Auflösung 1.920 × 1.080 Pixel (16:9, 141 ppi)
Grafik Intel HD 4000: GPU-Takt 650 – 1.100 MHz
Nvidia GeForce GT 650M: 745 MHz
Grafikspeicher Intel HD 4000: 512 MB (shared)
Nvidia GeForce GT 650M: 2.048 MB GDDR5
Standards Intel HD 4000: DirectX 11, OpenGL 4.0, Shader 5.0
Nvidia GeForce GT650M: DirectX 11.1, OpenGL 4.2, Shader 5.0
Arbeitsspeicher 8 GB DDR3-1600
4 GB fest verlötet
eine Speicherbank, keine Speicherbank frei
Massenspeicher 2× Adata XM11
256 GB, SSD
S-ATA 6 Gb/s
RAID 0
Optisches Laufwerk nicht vorhanden (externes Laufwerk im Lieferumfang)
USB 2.0 nicht vorhanden
USB 3.0 3× (1× rechts, 2× links)
eSATA nicht vorhanden
Thunderbolt nicht vorhanden
Netzwerk links (Gigabit)
VGA 1× (rechts, Mini-VGA, Adapter auf VGA liegt bei)
DisplayPort nicht vorhanden
HDMI 1× (links)
Audio 2× (rechts, 3,5 mm, 1× kombinierter Ein- und Ausgang, 1× Subwoofer-Ausgang)
Sonstige Anschlüsse nicht vorhanden
WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Bluetooth 4.0
Webcam 0,9 MP
Kartenleser rechts (MMC, SD)
Kensington Lock nicht vorhanden
Lautsprecher Stereo (2.1 mit externem Subwoofer)
Sonstige Ausstattung nicht vorhanden
Akku 73,2 Wh, Lithium-Polymer, nicht austauschbar
Maße [B × H × T, in mm] 380,0 × 20,0 × 254,0
Gewicht 2,2 kg

Auf der nächsten Seite: CPU & GPU