News : Gigabyte bringt günstige Radeon HD 7750 mit 2 GB Speicher

, 42 Kommentare

Den günstigsten Einstieg in AMDs Southern-Island-Generation mit der Graphics-Core-Next-Architektur stellt die Radeon HD 7750 dar. Und obwohl Gigabyte von der Version bereits mehrere Modelle im eigenen Portfolio hat, folgt nun ein weiteres.

Dieses hört auf die kryptische Bezeichnung „GV-R775D3-2GI“, die jedoch bereits die große Besonderheit der Grafikkarte verrät. Denn während das Referenzdesign mit einem 1.024 MB großen GDDR5-Speicher ausgestattet ist, bietet die Gigabyte-Karte 2.048 MB, jedoch vom Typ DDR3. Dementsprechend liegt die Taktrate mit 800 MHz deutlich unter den gewöhnlichen 2.250 MHz – die Speicherbandbreite ist also nicht einmal mehr halb so groß. Beim GPU-Takt gibt es dagegen keine Besonderheiten: Der Cape-Verde-Chip arbeitet wie bei dem Referenzdesign mit 800 MHz.

Gigabyte GV-R775D3-2GI
Gigabyte GV-R775D3-2GI
Gigabyte GV-R775D3-2GI
Gigabyte GV-R775D3-2GI

Das Kühlsystem auf der Gigabyte GV-R775D3-2GI ist im Dual-Slot-Format gehalten und besteht aus einem rundlichen Aluminium-Kühlkörper inklusive zahlreicher Lamellen. Darüber hinaus gibt es noch einen im Durchmesser zehn Zentimeter großer Axial-Lüfter, der für die nötige Frischluft zuständig ist.

Auf dem Slotblech der Grafikkarte finden sich zwei DVI-, ein D-SUB- sowie ein HDMI-Ausgang vor. Die Gigabyte-Karte ist derzeit noch nicht in Deutschland gelistet. Eine sehr ähnliche Karte mit lediglich etwas höheren Taktraten wechselt für 80 Euro den Besitzer.