News : Netzwerk-HDD mit LAN, WLAN und USB 3.0 von Corsair

, 21 Kommentare

An der berühmten Eier legenden Wollmilchsau versucht sich Corsair im Bereich Netzwerk-Festplatte. Das „Voyager Air“ genannte Produkt ist eine externe 2,5-Zoll-Festplatte mit WLAN-Modul, Wireless-Hub, USB-3.0-Anschluss und NAS-Funktion.

Mit einem ausgewachsenen NAS kann man den Voyager Air in seinem Funktionsumfang nicht vergleichen, er bietet nur einfache Funktionen zum gemeinsamen Nutzen von Daten und zum Streaming von Medieninhalten – das aber sowohl über WLAN 802.11 b/g/n als auch über Gigabit-LAN und kann kabellos parallel bis zu fünf HD-Streams stemmen. Über USB 3.0 gibt Corsair Lese- und Schreibraten von 120 respektive 119 MB/s an.

Corsair Voyager Air

Eine Ladung des Lithium-Polymer-Akkus mit einer Kapazität von 6.200 mAh soll für bis zu sieben Stunden Video-Streaming ausreichen, was allerdings nur im Falle eines einzelnen Streams zutreffen dürfte. Der Zugriff von Android- und iOS-Geräten erfolgt dabei über spezielle Apps, die in den jeweiligen Stores von Google und Apple erhältlich sein werden. Ab Werk ist die Festplatte NTFS-formatiert, Mac-Nutzer sollten vor der Nutzung eine Umformatierung in HFS+ vornehmen.

Soweit nicht noch unerwartete Probleme auftreten, wird der Voyager Air ab Anfang Februar mit Speicherkapazitäten von 500 GB (179,99 US-Dollar) und 1 TB (219,99 US-Dollar) sowie in den Farbvarianten glänzendes Rot und mattes Grau erhältlich sein. Im Lieferumfang sind Netzkabel, USB-3.0-Kabel, Wand-Adapter, Auto-Stromadapter und eine Zubehörtasche enthalten.