News : Disney schließt LucasArts

, 157 Kommentare
Disney schließt LucasArts
Bild: Eva Rinaldi (CC BY-SA 2.0)

Die im vergangenen Herbst von Disney übernommene, traditionsreiche Spieleschmiede LucasArts (u.a. The Secret of Monkey Island, Maniac Mansion) wird liquidiert, wie der neue Eigentümer heute verkündete. Damit stehen auch die derzeit in der Entwicklung befindlichen StarWars-Spiele „First Assault“ und „1313“ vor dem Aus.

Offiziell heißt es, man wolle nach der Evaluierung der eigenen Marktposition LucasArts von interner Entwicklung auf ein Lizenzmodell umstellen. Künftig wird das Studio diese an externe Entwickler vergeben und nicht mehr selbst tätig werden. Der neue Eigentümer verspricht sich davon eine Risikominimierung bei einem gleichzeitig vergrößerten Portfolio an hochwertigen StarWars-Spielen. Mit der Umstellung geht außerdem eine Verschlankung der Personalstruktur einher, was laut Angaben von Kotaku rund 150 Mitarbeiter betrifft.

Die Zukunft der beiden als Hoffnungsträger gehandelten, in Arbeit befindlichen Spiele sieht daher düster aus. Zwar erwähnte Disney gegenüber GameInformer die Möglichkeit, die Titel ebenfalls an externe Studios zu vergeben, da man derzeit „alles“ evaluiere. Kotaku verweist allerdings auf eigene, für gewöhnlich gut informierte Quellen, laut denen die Chancen auf eine Weiterführung der Projekte „effektiv gleich Null“ sind – schließlich müsste der künftige Entwickler ohne Expertise durch die bisher beteiligten Mitarbeiter ein völlig fremdes Projekt weiterführen und beenden. Nach einem Einstellungsstop im September des vergangenen Jahres sowie den turbulenten Zeiten davor, die abseits des Action-Adventures „Force Unleashed“ aus dem Jahr 2008 keinen Erfolg mehr hervorbrachten, ist das Studio somit vorerst Geschichte.

Update 04.04.2013 10:24 Uhr  Forum »

Als Reaktion auf die Schließung von LucasArts hat Raven Software den Quellcode der Spiele „Jedi Knight 2: Jedi Outcast“ und „Jedi Academy“ veröffentlicht, der nun über Sourceforge verfügbar ist. In einem Statement begründeten die Entwickler den Schritt mit dem Gedenken an LucasArts sowie der Absicht, der treuen Fanbasis der beiden Spiele zu danken. Zwar ist lediglich der Quellcode ohne Dokumentation oder offiziellen Support verfügbar, allerdings werden Modder dennoch ihre Freude damit haben.