News : Inno3D zeigt GeForce GTX Titan „iChill“ mit HerculeZ-3000-Kühler

, 38 Kommentare

Nvidia hat mit der GeForce GTX Titan derzeit die mit Abstand schnellste Single-GPU-Karte auf den Markt gebracht. Potenzielle Käufer haben aber ein Problem: Denn Karten abseits des (guten) Referenzdesigns gibt es nicht.

Und wie uns erst vor kurzem ein Vögelchen zuzwitscherte ist dies einfach darauf zurückzuführen, dass Nvidia derzeit keine Partnerdesigns abseits von Wasserkühlungen erlaubt. Glaubt man einem aufgetauchten Bild einer Inno3D-Karte, könnte sich das jedoch ab dem 20. Mai ändern.

Inno3D GeForce GTX Titan iChill
Inno3D GeForce GTX Titan iChill

Das Foto zeigt dabei die „GeForce GTX Titan iChill“ mit dem „HerculeZ-3000-Kühler“ sowie einem Schriftzug, der von einem NDA-Ablauf am 20. Mai spricht. Die Karte selbst ist mit einem langen Dual-Slot-Kühler bestückt, der mit gleich zwei verschieden großen Aluminium-Kühlkörpern inklusive zahlreicher Lamellen versehen ist. Darüber hinaus sind noch mindestens drei Heatpipes zu erkennen.

Abgerundet wird die Kühlkonstruktion von gleich drei Axial-Lüftern sowie einer Ummantelung, die offensichtlich aus Metall ist. Ein Furmark-Screenshot zeigt eine maximale GPU-Temperatur von 71 Grad Celsius bei einer Lüfterauslastung von 43 Prozent (die Angabe ist ohne eine Lüfterdrehzahl leider bedeutungslos), womit die Hardware deutlich kühler als das Referenzdesign bleiben würde.

Inno3D GeForce GTX Titan iChill
Inno3D GeForce GTX Titan iChill

Die Taktraten der Inno3D GeForce GTX Titan iChill liegen bei den Referenzvorgaben von Nvidia. Der Base-Takt beträgt damit 837 MHz und der durchschnittliche GPU-Boost 876 MHz. Der 6.144 MB große GDDR5-Speicher wird mit 3.004 MHz angesteuert.