News : Samsung Galaxy Note III soll neues Design einführen

, 87 Kommentare

Im Spätsommer soll Samsungs Galaxy Note III auf den Markt kommen, wenn die bisherigen Gerüchte sich als korrekt erweisen. Diese drehten sich bislang vor allem um die mögliche Ausstattung, gerade dem Display galt hier die größte Aufmerksamkeit. Nun aber rückt eine andere Komponente in den Mittelpunkt: Das Gehäuse.

Wie SamMobile erfahren haben will, soll die nächste Note-Version mit der bisherigen Designlinie brechen und mit einer frischen Optik in den Handel kommen. Details zum Aussehen werden nicht genannt, es werde sich aber auf jeden Fall nicht am Galaxy S4 orientieren. Zur Disposition steht aber nicht nur das Aussehen, sondern auch das bisher verwendete Material. Glaubt man dem Bericht, haben aktuelle Topmodelle anderer Hersteller wie das HTC One (ComputerBase-Test) für Diskussionen in der südkoreanischen Zentrale des Konzerns gesorgt. So schreibt SamMobile, dass der direkte Vergleich in der Kategorie Gehäusequalität zu „Beunruhigung“ geführt habe.

Deshalb habe man beschlossen, mit anderen Materialien zu arbeiten. Unter anderem sei so ein Prototyp des Galaxy S4 mit Aluminiumgehäuse zustande gekommen, der für viel Begeisterung innerhalb des Unternehmens gesorgt habe. Für die Serienfertigung sei dies allerdings zu spät gewesen, so die Quelle. Spekuliert wird deshalb, dass das Galaxy Note III nicht nur für das Design, sondern auch in puncto Materialwahl einen Bruch darstellt.