5/5 Samsung Serie 7 Chronos im Test : Radeon HD 8870M, verpackt in Alu

, 75 Kommentare

Fazit

Samsung zeigt mit dem neuen 17-Zöller, dass sich viel Leistung durchaus ansprechend verpacken lässt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass das Gerät frei von Mängeln ist.

Gleich mehrere Kleinigkeiten trüben den ansonsten sehr guten Eindruck, darunter die ungleichmäßige Display-Ausleuchtung, das verwendete TN-Panel, die leichten Schwächen bei der Verwindungssteife sowie die – vermutlich nur in sehr wenigen Fällen einsetzende – CPU-Drosselung. Unabhängig vom direkt getesteten Modell wirft aber auch die Konfigurationspolitik Fragen auf: Warum es beispielsweise ein Blu-ray-Laufwerk nur mit SSD gibt oder generell keine Kombination aus HDD und SSD angeboten wird, ist nicht ersichtlich.

Samsung Serie 7 Chronos
Samsung Serie 7 Chronos

Aber auch zahlreiche Stärken kann das Chronos vorweisen. Zu nennen sind hier vor allem die hohe Leistung, die nicht zuletzt durch die Radeon HD 8870M ermöglicht wird, sowie die guten bis sehr guten Akkulaufzeiten. Aber auch die Tastatur weiß zu überzeugen, ein Punkt, der bei Notebooks oftmals unterschätzt wird.

Und dennoch: Für eine uneingeschränkte Empfehlung reicht es zumindest für die hier getestete Konfiguration nicht. Denn dafür ist die Zahl der Mängel, so gering sie im Einzelnen auch sein mögen, zu hoch. Dennoch handelt es sich beim Serie 7 Chronos um ein gutes Notebook, das es der Konkurrenz in diesem Segment schwerer machen wird.

Samsung Serie 7 Chronos (770Z7E-S01DE)
Produktgruppe Notebooks, 03.04.2013
  • Display+
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung Unterhaltung++
  • Laufzeit++
  • Verarbeitung+
  • matte Display-Oberfläche
  • Anzeige bietet hohen Kontrast
  • sehr gute Tastatur
  • hohe Spiele-Leistung
  • überzeugende Laufzeiten
  • Display mit schlechter Homogenität
  • Touchpad mit leichten Schwächen
  • kein Touchscreen trotz Windows 8
  • Lüfter arbeiten permanent
  • nicht in allen Bereichen überzeugende Verwindungssteife

Zu dieser gehören vor allem das Asus N76VM zu Preisen ab etwa 1.100 Euro (schwächere GPU, größere HDD) und das HP Envy dv7 ab circa 1.000 Euro (kleinerer Akku, mehr RAM).

Preise und Verfügbarkeit

Das Samsung Serie 7 Chronos ist in der Konfiguration 770Z7E-S01DE seit wenigen Wochen in Deutschland erhältlich. Der Preis hierfür beginnt bei etwa 1.240 Euro. Insgesamt stehen vier Versionen zur Auswahl, die sich in den genannten Punkten unterscheiden.

Samsung Serie 7 Chronos (17 Zoll)
770Z7E-S01DE 770Z7E-S02DE 770Z7E-S03DE 770Z7E-S04DE
Arbeitsspeicher 8 GB 12 GB
Massenspeicher 1 TB HDD 128 GB SSD 256 GB SSD 256 GB SSD
Optisches Laufwerk DVD-Brenner Blu-ray-Combo DVD-Brenner
Betriebssystem Windows 8 Windows 8 Pro Windows 8 Windows 8 Pro
Preis (Straße, ca.) 1.240 Euro 1.300 Euro 1.550 Euro 1.470 Euro

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang