News : VLC 2.0.6 beherrscht Matroska-Format v4

, 38 Kommentare

VLC 2.0.6 ist das mittlerweile sechste Update, um den Medienplayer VLC 2.0 alias „Twoflower“ zu stabilisieren. Die Aktualisierung bringt neben Fehlerbereinigung und Stabilisierung auch einige neue Eigenschaften mit.

Neu in VLC 2.0.6 ist die Unterstützung für das relativ junge Matroska v4-Format, das im Herbst 2012 veröffentlicht wurde und unter anderem Verbesserungen bei der Anzeige von Untertiteln bringt, wenn der Anwender im Video an eine andere Stelle springt. Unter Windows wurde das Dekodieren auf Intel HD 2000/3000-Grafikeinheiten repariert. Weitere Fehlerbehebungen gab es bei WMV, Ogg, AVI, MP4 und bei FLAC 6.1 und 7 sowie dem Dekodieren unter Apples ALAC. Auch der Parser für Vimeo-Videos wurde überarbeitet und darüber hinaus die Zusammenarbeit mit D-Bus und MPRIS2 verbessert. Die Nutzeroberfläche von Mac OS X erhielt kleinere Korrekturen. Unter Windows kann VLC jetzt mit der GNU Compiler Collection (GCC) kompiliert werden, die das MinGW-w64-Projekt auf Windows portiert hat.

Downloads

  • VLC media player

    4,6 Sterne

    Populärer Video-Player, der praktisch jedes Dateiformat wiedergeben kann.

    • Version 2.2.4 Deutsch
    • Version 3.0.0 Technical Preview Deutsch