News : Yahoo mit höherem Gewinn trotz schwacher Anzeigensparte

, 5 Kommentare

Der schwächelnde Internet-Konzern Yahoo konnte im abgelaufenen Quartal einen höheren Gewinn als vor einem Jahr erwirtschaften. In der Bilanz für die Monate Januar, Februar und März weist das Unternehmen in diesem Punkt ein Plus von 36 Prozent aus – trotz schwachen Anzeigengeschäfts.

Hier belief sich das Minus auf sieben Prozent, der Umsatz sank dementsprechend von 1,221 auf 1,14 Milliarden US-Dollar – ohne Traffic Acquisition Costs belaufen sich die Umsätze auf 1,074 Milliarden US-Dollar. Dass der Gewinn dennoch von 287 auf 390 Millionen US-Dollar anstieg, liegt vor allem an den Einsparungen, die Yahoo-Chefin Marissa Mayer im Sommer 2012 verkündet hatte. Aber auch verschiedene Beteiligungen an anderen Unternehmen sorgten für das höhere Plus.

Mayer selbst erklärte, dass sie mit dem Ergebnis zufrieden sei. Das Geschäft habe sich stabilisiert, langfristig werden die kommenden Neuerungen für Wachstum sorgen, so die Vorstandsvorsitzende weiter. Vor allem Nutzer sollen von verschiedenen Änderungen profitieren, darunter eine intuitivere Bedienung.