News : Marissa Mayer wird neue Chefin von Yahoo

, 29 Kommentare

Nachdem Yahoo-CEO Scott Thompson von seinem Posten zurückgetreten ist und zuletzt Ross Levinsohn als sein Ersatz das Unternehmen leitete, gab es zwischenzeitlich Spekulationen über den Nachfolger für die begehrte Position des Vorstandsvorsitzenden. Diese haben nun ein Ende, da Yahoo eine neue Chefin gefunden hat.

Laut einer Pressemitteilung des Internetunternehmens wird Marissa Mayer das Unternehmen ab sofort leiten. Die 37-jährige, die ihr erstes Kind Anfang Oktober erwartet, war vor kurzem noch für den Suchmaschinenbetreiber Google tätig, bei dem sie sich als Produktmanagerin und Vizepräsidentin verantwortlich zeigte. Die studierte Informatikerin begann nach ihrem Studium an der Stanford University beim UBS Research Lab und wenig später im Forschungsinstitut SRI International.

Marissa Mayer
Marissa Mayer

Im Jahr 1999 wechselte sie als 20. Mitarbeiterin zu Google, wo sie anfänglich für das Team der Webserver verantwortlich war. Wenig später hat sie das Aussehen der Startseite aufgrund ihrer Tätigkeit als Projektmanagerin mitbestimmt. Zudem wurde sie von der LA Times als eine der einflussreichsten Menschen des Internets betitelt, die wie kein anderer bestimmen kann, wie Nutzer das Internet erleben. Neben ihrer Beschäftigung bei Google hielt sie auch Einführungskurse zur Programmierung an der Stanford University und bekam aufgrund ihres Engagements neben den zahlreichen Preisen auch die Ehrendoktorwürde im Fachgebiet Ingenieurwissenschaften (Engineering) vom Illinois Institute of Technology verliehen.

Mayer wird sich in den nächsten Monaten als die richtige Person beweisen müssen, die den strauchelnden Softwareriesen Yahoo retten kann. Was sie aus der mit Facebook geschlossenen Partnerschaft machen wird und ob dies ihr bei ihrem Vorhaben zur Sanierung des Unternehmens hilft, wird sich spätestens in drei Monaten bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen zeigen. Hierbei wird sie unter anderem erste Ergebnisse liefern müssen, um die Aktionäre überzeugen zu können. Zudem dürfte sie sich an der heute stattfindenden Veröffentlichung der Zahlen des zweiten Quartals erstmals als CEO von Yahoo zeigen.